Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.09.2014

11:13 Uhr

Sachsenwahl

Hackerangriff auf AfD nach Wahltriumph

Schock nach dem Erfolgserlebnis: Die Alternative für Deutschland (AfD) ist nach ihrem guten Ergebnis bei der sächsischen Landtagswahl Opfer eines Hackerangriffs geworden. Noch fehlt jeder Spur nach den Tätern.

Ein Wahlplakat der AfD: Die Partei wurde im Internet angegriffen. dpa

Ein Wahlplakat der AfD: Die Partei wurde im Internet angegriffen.

BerlinNach ihrem Erfolg bei der Landtagswahl in Sachsen ist die Alternative für Deutschland (AfD) Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Ein Sprecher der Partei bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht von „Spiegel Online“. Er sagte: „Wir sind gerade dabei, diese IT-Lücke zu schließen.“ Wer hinter dem Angriff stecke und was damit bezweckt werden solle, wisse er nicht.

Hacker hatten zuvor sämtliche Daten der Mitglieder der rechtskonservativen Partei in Sachsen online gestellt, darunter auch Anschriften und Telefonnummern. Die AfD hatte bei der Landtagswahl am Sonntag 9,7 Prozent der Stimmen erhalten. Damit ziehen die Euroskeptiker erstmals in ein Landesparlament ein.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Salvatore Bonpensiero

01.09.2014, 13:48 Uhr

Ein Hinweis in Sachen "Wahlprognose":

Für die AfD wurden bis eine Woche vor der Wahl rd 7% prognostiziert, erhalten hat sie fast 10%. Das ist eine Fehlschätzung von fast 50% (FÜNFZIG)!!! So eine "statistische Abweichung" ist nach mehrwöchigen und wiederholten Befragungen, Wählerwander-Analysen usw. rechnerisch nicht zu erklären. "Statstische Erhebungen" dieser Art sind eine eigene Wissenschaft, äußerst präzise und tolerieren i.d.R.Abweichungen von 3-5%, in besonderen Fällen max. 10%.

Man sieht auch bei dieser Wahl:
Die Prognose-Zahlen der AfD waren manipuliert! Eindeutig! Das wird jeder Wirtschaftswissenschaftler (Hochschulabsolventen BWL/VWL, Hochschul-Professoren, Fachleute aus Meinungs- und/oder Marktforschung-Instituten wie z.B. "Allensbach" und ähnliche) bestätigen können.

Herr Horst Meiller

01.09.2014, 13:58 Uhr

"Die Prognose-Zahlen der AfD waren manipuliert!"

Bei der BT-Wahl waren es nicht nur die Prognosezahlen! ):

Herr Jens Großer

01.09.2014, 14:48 Uhr

In der heutigen Zeit muss man immer mit solchen Hacker-Attacken rechnen. Aber auch das wird die AfD nicht aufhalten. Da können die Gegner der AfD machen, was sie wollen!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×