Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2016

14:54 Uhr

Landtag in Sachsen-Anhalt

CDU, SPD und Grüne wollen Verhandlungen aufnehmen

Mit über 24 Prozent ist die AfD bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt zweitstärkste Kraft geworden. Zur Bildung einer schwarz-rot-grünen Regierung wollen die Parteispitzen nun Koalitionsverhandlungen aufnehmen.

Die CDU hatte bereits im Vorstand für Verhandlungen über eine schwarz-rot-grüne Regierung gestimmt. dpa

Sondierungsgespräche in Sachsen-Anhalt

Die CDU hatte bereits im Vorstand für Verhandlungen über eine schwarz-rot-grüne Regierung gestimmt.

MagdeburgSpitzenvertreter von CDU, SPD und Grünen haben sich am Freitag für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen in Sachsen-Anhalt ausgesprochen. Die offiziellen Verhandlungen zur Bildung einer schwarz-rot-grünen Koalition könnten demnach am Montag beginnen, wenn Parteitage der Grünen und der SPD am Freitagabend und am Samstag zustimmen.

Die CDU hatte bereits im Vorstand für Verhandlungen über eine schwarz-rot-grüne Regierung gestimmt. Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 13. März war die CDU mit 29,8 Prozent stärkste Kraft im Landtag geworden. Die AfD kam mit 24,3 Prozent auf Platz 2.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×