Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2014

19:20 Uhr

CEBR-Ranking

Russland überholt Italien als achtgrößte Ökonomie

Russland hat das rezessionsgeplagte Italien als achtgrößte Volkswirtschaft der Welt abgelöst. Dahinter muss vor allem der Iran einen empfindlichen Absturz verkraften. China ist dagegen auf einem guten Weg.

Das Volkswirtschaftsranking wurde vom Centre for Economics and Business Research (CEBR) erstellt. dpa

Das Volkswirtschaftsranking wurde vom Centre for Economics and Business Research (CEBR) erstellt.

In der Rangliste der weltgrößten Volkswirtschaften hat es nach Angaben des Centre for Economics and Business Research (CEBR) im vergangenen Jahr nur wenige Änderungen gegeben.

Russland überholte das rezessionsgeplagte Italien und holte sich den 8. Platz unter den 20 größten Volkswirtschaften, wie das Londoner Forschungsinstitut mitteilte. Kanada rückte auf den 10. Rang vor – an Indien vorbei, das von der Abwertung der Rupie geplagt wurde.

Auf den unteren Rängen stürzte der Iran vom 21. auf den 30. Platz ab. Südafrika rutschte vor dem Hintergrund von Streiks und einer schwächeren Währung unterdessen von dem 28. auf den 33. Rang.

Prognose für 2030: Stellt Großbritannien Deutschland in den Schatten?

Prognose für 2030

Stellt Großbritannien Deutschland in den Schatten?

Großbritannien wird Deutschland in weniger als zwei Jahrzehnten bei der Wirtschaftsstärke überflügeln, prognostiziert ein Forschungsinstitut. Demnach einzige Chance, den Trend zu brechen: die Rückkehr der D-Mark.

China bleibt auf einem guten Weg, die USA als die größte Volkswirtschaft der Welt eines Tages abzulösen, hieß es. Das CEBR erwartet dies 2028, was dem Institut zufolge später ist als viele andere Ökonomen prognostizieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×