Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2005

13:42 Uhr

Der internationale Terminmarkt Eurex hat das Jahr 2004 mit einem Rekordumsatz von 1,07 Mrd. Kontrakten abgeschlossen (2003: 1,014 Mrd. Kontrakte ist damit unverändert die größte Terminbörse der Welt). Auch im letzten Monat des abgelaufenen Jahres hat der Terminmarkt das Handelsvolumen weiter gesteigert: im Dezember wurden an Eurex rund 80,1 Mio. Kontrakte gehandelt und abgewickelt, ein Plus von rund 21% gegenüber dem Vorjahresmonat (Dezember 2003: 65,98 Mio. Kontrakte).
Die Anzahl der offenen Positionen lag Ende Dezember mit rund 61 Mio. Kontrakten rund 35% über dem Vorjahrsmonat. Die Anzahl der Offenen Positionen (Open Interest) gilt als wichtiger Indikator für das zukünftige Wachstum eines Terminmarkts.
Umsatzstärkste Produkte waren im Dezember wieder Kapitalmarktprodukte, auf die die rund 46 Mio. Kontrakte entfielen, ein Anstieg um rund 40% im Vergleich zum Dezember des letzten Jahres. Erfolgreichstes Produkt blieb der Euro-Bund Future mit 20,2 Mio. Kontrakten, ein Plus von rund 50% gegenüber dem Vorjahresmonat. Das Handelsvolumen beim Euro-Bobl-Future lag mit 12,5 Mio. Kontrakten rund 35% über dem Vorjahresmonat, das Handelsvolumen beim Euro-Schatz Future stieg um 27% auf 9,2 Mio. Kontrakte.
Aktienbasierte Derivate verzeichneten im Dezember einen Umsatz von rund 34,3 Mio. Kontrakten (Dezember 2003: 33,8 Mio. Kontrakte), davon entfielen rund 21,5 Mio. Kontrakte auf Aktienindexderivate und rund 12,8 Mio. Kontrakte auf Aktienoptionen. Umsatzstärkstes Aktienindexderivat war der Future auf den DJ Euro STOXX 50-Index mit 10,5 Mio. Kontrakten, das entspricht einem Zuwachs von mehr als 11% gegenüber dem Vorjahresmonat. Das Open Interest erreichte mit 1,95 Mio. Kontrakten Mitte Dezember einen neuen Rekord in diesem Produkt. Umsatzstärkste Aktienoption im Dezember war Allianz mit 1,46 Mio. Kontrakten.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 11.01.2005

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×