Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.11.2011

16:19 Uhr

Mikrokredite

Kleines Geld, große Wirkung

VonMalte Buhse

Eine Selbstmordserie in Indien hat Mikrokredite in Verruf gebracht - zu Unrecht, stellen Ökonomen in Studien fest. Klein-Darlehen für Unternehmer in Entwicklungsländern sind ein gutes Instrument im Kampf gegen die Armut.

Visionär: Muhammad Yunus hat die Mikrokredite erfunden - und dafür den Friedensnobelpreis erhalten. AFP

Visionär: Muhammad Yunus hat die Mikrokredite erfunden - und dafür den Friedensnobelpreis erhalten.

Es war im Herbst 2010, als die Wunderwaffe plötzlich gefährlich erschien. SKS, die größte indische Mikrokreditbank, hatte gerade an der Börse 347 Millionen Dollar eingesammelt, als eine Serie von Selbstmorden unter ihren Kunden Schlagzeilen machte. In der Region Andhra Pradesh haben sich 17 Frauen, die sich bei dem Institut Geld geliehen hatten, das Leben genommen. Zwar war keine der Frauen mit ihren Rückzahlungen im Verzug, doch die Suizidserie stieß eine weltweite Debatte über das Für und Wider von Mikrokrediten an.

Plötzlich sahen Mikrokreditbanken wie skrupellose Kredithaie aus, die ihre Kunden in den Tod trieben. Dabei war die Idee, Kleindarlehen an die Ärmsten der Armen zu vergeben, zuvor lange gefeiert worden. 2006 hatte der bangladeschische Ökonom Muhammad Yunus den Friedensnobelpreis dafür erhalten.

Zu Recht. Dies haben Wirtschaftswissenschaftler in aufwendigen Feldstudien festgestellt. Dabei haben sie die Effekte von Mikrokrediten systematisch gemessen. Auf Wunder stießen die Ökonomen in ihrer Forschung vor Ort zwar nicht - aber auf viele Erfolgsgeschichten.

Mikrokreditfonds: Anlegen fernab vom launischen Markt

Mikrokreditfonds

Anlegen fernab vom launischen Markt

Deutsche Anleger können jetzt in Kredite für Arme investieren. Auch wenn die Produkte keine Renditeschlager sind, sollen Anleger durch sie zumindest den großen Ausschlägen am Finanzmarkt entkommen.

Einfache Bankdienstleistungen, so das Ergebnis der Forscher, können die Lebensbedingungen von Menschen in Entwicklungsländern deutlich verbessern. Allerdings sind Mikrokredite dabei längst nicht das einzige Instrument. Oft wirken andere Bankangebote besser.

Hyderabad als Testlabor

So verwandelte ein Forscherteam um den indischen Ökonomen Abhijit Banerjee vom Massachusetts Institute of Technology die indische Großstadt Hyderabad in ein Labor für Mikrokredite - gemeinsam mit der Spandana-Bank, einem auf Mikrokredite spezialisierten Geldinstitut. Die Forscher wählten per Zufallsmechanismus 52 der 104 Stadtteile Hyderabads aus. In jedem eröffnete die Bank eine Filiale.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

24.11.2011, 16:01 Uhr

In "Wie der Nil in der Wüste" (2007), S. 170 f., schrieb ich:

Kleinstkredite als Lösung?
Der Nobelpreis für den Frieden (!) 2006 wurde gemeinsam an Muhammad Yunus und die Grameen Bank, beide aus Bangladesh, „für die Förderung wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung von unten“ verliehen. Yunus und viele andere sind davon überzeugt, mit Kleinst- oder Mikrokrediten an Arme die Armut bekämpfen zu können. Das ist ein Trugschluss.
Das durch Kredite erlangte Geld kann ärmeren Bevölkerungsschichten nur dann wirtschaftlich auf die Beine helfen, wenn das Geld dauerhaft in den Händen dieser Bevölkerungsschicht verbleibt und zusätzlich Geld aus den Kreisen der reicheren Bevölkerungsschichten hinzukommt (Umkehrung des Prozesses im Modell „Einsamer Reichtum basiert auf der Verarmung der Bevölkerung“). Da hierfür aber überhaupt nicht die Voraussetzungen geschaffen sind, wird das durch Mikrokredite ausgereichte Geld den gewohnten Weg gehen: in die Schatullen der Reichen. Die bislang zu beobachtende Kredittilgung einzelner (!) Kreditnehmer kann nicht als Gegenbeweis gelten. Denn die Tilgung im Ganzen ist nicht wirklich feststellbar, solange das Kreditvolumen sämtlicher Kleinstkredite wächst.

Zensoreeed

25.11.2011, 03:36 Uhr

Tut mir leid, das ist Unsinn. Die Kommerzialisierung der "Mikrokredite" ist mit Sorge zu sehen, da prinzipiell nur kreditwürdigen Kreditnehmern Geld verliehen werden sollte, was in vielen übersättigten Kreditmärkten nicht der Fall ist.
Generell können aber Mikro- und vor allem Klein- und Mittlere Kredite helfen das Rückgrat einer Ökonomie, nämlich der unteren Mittelschicht und Mittelschicht aufzubauen und zu stärken.
Im Übrigen ist es statistisch bewiesen, dass in Ländern ohne überhitzte Märkte etc. die Rückzahlungsrate auf Mikrokredite höher ist als auf Konsumkredite in Deutschland.Die Tilgung im Ganzen ist feststellbar. (Vorausgesetzt man betrachtet keine Ausbeuterbanken, sondern vernünftig sozial wirtschaftende.)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×