Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.08.2012

12:50 Uhr

Roland Koch

„Deutschland hat zum Schuldenmachen motiviert“

Der Ex-Ministerpräsident und heutige Konzernchef hat vor einem Euro-Austritts Griechenlands gewarnt und Deutschland eine Mitschuld an der Misere des Landes attestiert. Die BRD habe zum Schuldenmachen motiviert, so Koch.

Der Vorstandsvorsitzende des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger Berger, Roland Koch. dpa

Der Vorstandsvorsitzende des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger Berger, Roland Koch.

MünchenDer frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat vor einem Scheitern der gemeinsamen Währung in Europa gewarnt. Ein Zerstören des Euro würde das Zusammenwachsen Europas auf Null stellen: „Null ist aber nicht 1990. Null ist 1945“, sagte der Chef des Dienstleistungs- und Baukonzerns Bilfinger-Berger, der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitag). Niemand solle deswegen ein Scheitern oder auch nur einen Austritt Griechenlands anstreben.

„Die wirtschaftlichen Folgen für uns halte ich für völlig unkalkulierbar“, warnte Koch. „Der europäische Kontinent muss als Ganzes seinen Weg finden in einer Welt, in der er im Vergleich zu China, Indien oder Südamerika mit seinem Anteil an Bevölkerung und Weltwirtschaft immer kleiner wird“.

Koch kritisierte, dass es in der Krise „schick“ sei, der Politik die Handlungshoheit abzusprechen. Es sei die Politik gewesen, die etwa in Deutschland die Rahmenbedingungen für eine starke Industrie geschaffen habe. Allerdings sieht der Manager auch eine Mitverantwortung der Politik an der Finanzkrise: „Natürlich hat die Bundesrepublik Deutschland andere Staaten zum Schuldenmachen motiviert, indem sie als erste den Vertrag zur Währungsunion gebrochen hat“, kritisierte Koch.

Von

dpa

Kommentare (8)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

accountant

17.08.2012, 13:33 Uhr

Herr Koch macht es sich zu leicht. Die Politiker die für das duale Ausbildunsgssystem stehen sind nicht identisch mit denen die Deutschlands hohe Verschuldung verursacht haben. Ohne verständige Wirtschaftsbosse wäre das damals gar nicht zu etablieren gewesen. Zuviel der Ehre für die Politik, Herr Koch!

Und dann diese üblichen Politikertricks. Manipulation der Bürger durch Angsterzeugung: Selbstverständlich wird Deutschland nach einen Austritt Griechenlands oder einen vorhersehbaren Scheitern der Eurozone NICHT auf den Stand von 1945 zurückfallen. Das ist definitiv manipulative Panikmache durch die Politiker.

Sicher, Herr Koch hat aufgrund seiner guten Vernetzung einen attraktiven Posten in der Wirtschaft bekommen. Alleine das macht ihn aber nicht wirtschaftlich kompetent genug um solche gewagten Prophezeiungen zu geben. Ganz schlechter Stil.

Account gelöscht!

17.08.2012, 13:54 Uhr

„Natürlich hat die Bundesrepublik Deutschland andere Staaten zum Schuldenmachen motiviert, indem sie als erste den Vertrag zur Währungsunion gebrochen hat“

unter welchen umständen ? und habn wir die zeit der wende und aufbau ost nicht fleissig weitergelöhnt an die EU wie war das mit dem verweigerten aufschub beim zahlen...^^

aber wir sollen nun geduldig sein und noch mal 2 jahre in vorkasse tretten.... Danke Herr Koch... ich bin dafür das EX Politiker ihre staats renten erst bekommen wenn sie 70 sind dann fällts den jungen nicht so auf die füße..... man rechne mal die horden seit den 70 mern die Imo per Rollator ihren Senf dazugeben und über ein morgen redn das sie nicht mehr miterleben werden....

Kohl hätte nie zustimmen dürfen als Mitterand sich aus dem Fenster lehnte

Petra

17.08.2012, 13:55 Uhr

"Die BRD hat zum Schuldenmachen motiviert".
Es waren keine kleine Kinder oder Milchmädchen, welche die Kredit aufgenommen haben. Das waren Politiker und hochrangige Manager! Die sollten wissen, was es bedeutet einen Kredit aufzunehmen! Sich mit der Aussage "Wir wurden dazu motiviert" aus der Verantwortungzu stehlen und die Schuld auf andere zu schieben ist billig. Nach dem Motto, Ihr habt uns die Schulden aufgedrängt, jetzt bezaht sieauch selbst. Mein Gott, für wie blöd werden wir hier verkauft und wo leben wir denn...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×