Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.05.2012

13:34 Uhr

Wirtschaftsweiser

"Rettungsschirm ESM nicht angemessen groß"

Der Ökonom Lars Feld hat den Rettungsschirm ESM als "nicht ausreichend glaubwürdig" bezeichnet. Sollte sich die Schuldenkrise verschlimmern reiche der Rettungsschirm nicht aus.

Verschieden Euromünzen liegen in der Mitte der Fahne der Europäischen Union. dapd

Verschieden Euromünzen liegen in der Mitte der Fahne der Europäischen Union.

Lars Feld, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, hat in einer Anhörung im Haushaltsausschuss des Bundestags am Montag in Berlin den Rettungsschirm ESM als nicht ausreichend bezeichnet. Sollte es zu einer Verschlimmerung der Schuldenkrise im Euroraum kommen, reiche die Feuerkraft des permanenten Rettungsschirms nicht aus, erklärte er. Er teile die Ansicht von Marktteilnehmern, dass der ESM nicht angemessen finanziert sei, sagte der Professor für Wirtschaftspolitik an der Universität Freiburg im Breisgau. Das Volumen des ESM sei nicht ausreichend glaubwürdig, sagte Feld.

Kommentare (11)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

07.05.2012, 13:55 Uhr

Europas größtes Gut ist die Vielfalt und Eigenständigkeit und auch der Stolz jedes einzelnen Landes in Europa. Jedes europäische Volk will seine Souveränität gewahrt sehen.

Die EU aus Brüssel lähmt das alles und ergiesst sich wie Sirup in alle Länder Europas mit Diktatur, Stillstand, Bedrohung durch Einmischung in die Integrität der einzelnen Länder. Der EURO wird eingestzt allen Widerstand zu brechen, der sich irgendwo gegen Brüssel regt.

Dieser fortschreitende Stillstand ist dafür verantwortlich, dass Europa absteigt, immer weiter.

Wir müssen zurück zu einzelnen Landeswährungen, gesundem Protektionismus. Die Globalisierung und der dann erfolgte Machtaufbau Brüsseln müssen zurück abgewickelt werden. Die besten Aussichten für ein starkes Europa ist die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, wie wir sie in den 70-80er Jahren hatten. Der Zentralismus aus Brüssel macht aus Europa eine langweilige Landschaft ohne Hoffung und ohne Freiheit.

Dringender Aufruf des Bund der Steuerzahler e.V.:
STOPPT den ESM Vertrag. Hier unterzeichnen

Account gelöscht!

07.05.2012, 13:56 Uhr

Hollande sollte den FRANC wieder als Währung einführen in Frankreich und dann kann er mit Geld auf Pump Prassen, wie er will.

Das wäre zugleich eine Erlösung für ganz Europa und der Startschuss zurück zu eigenen Währungen und eigenen Verantwortlichkeiten und Freiheiten der Länder in Europa.

Hoffentlich steigt Frankreich als erstes aus dem EURO aus !

Harald

07.05.2012, 13:57 Uhr

Tja Herr Feld so ist das nunmal mit dem ständig anwachsenden Geldbedarf durch den Zinseszinseffekt. Und bitte tun sie doch nicht so scheinheilig als wüßten sie das nicht! Andernfalls wären Sie im Sachverständigenrat eine totale Fehlbesetzung! Man kann eben nicht immer weiter aufschulden. irgendwann endet dieses Schneeballsystem einmal!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×