Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

20.11.2016

18:39 Uhr

Pence bestätigt

Trump erwägt Berufung von Romney als Außenminister

Donald Trump sucht weiter nach Kandidaten für seine Regierungsmannschaft. Mitt Romney galt noch vor kurzem als sein schärfster innerparteilicher Kritiker. Nun rückt er zum Anwärter auf den Außenminister-Posten auf.

US-Regierung

Wer wird der neue Außenminister?

US-Regierung: Wer wird der neue Außenminister?

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

New YorkNach der Nominierung von mehreren Hardlinern für wichtige Regierungsposten erwägt Donald Trump die Berufung des gemäßigten Mitt Romney zum Außenminister. Noch vor kurzem war er sein wohl schärfster innerparteilicher Kritiker. Der künftige Präsident ziehe das „aktiv und ernsthaft“ in Betracht, sagte sein Vize Mike Pence am Sonntag dem Sender CBS. Trump und Romney hatten sich zuvor getroffen und ihr Kriegsbeil begraben. Der Multimilliardär beschrieb ihr knapp eineinhalbstündiges Gespräch als „extrem positiv und produktiv“.

Romney hatte Trump vor der Wahl unter anderem als „Schwindler“, „Betrüger“, „raffgierig“ und „schikanös“ charakterisiert. Trump nannte den gescheiterten Präsidentschaftskandidaten von 2012 und Ex-Gouverneur von Massachsuetts einen „Versager“.

Eine Nominierung des 69-Jährigen würde sich stark von Trumps bisherigen Personalentscheidungen abheben.

So will der gewählte neue Präsident Senator Jeff Sessions zu seinem Justizminister machen, den ehemaligen General Michael Flynn zum nationalen Sicherheitsberater und den Abgeordneten Mike Pompeo zum CIA-Direktor. Alle sind äußerst konservativ, und ihre Nominierung hatte bei den Demokraten und Bürgerrechtlern heftige Kritik ausgelöst.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×