Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2001

08:20 Uhr

Positive Bewertung durch Analysten

Walt Disney schließt Web-Portal GO.com

Die Restrukturierung werde das Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr "leicht" verwässern, teilte das Unternehmen am Montag mit. Die anderen Internet-Aktivitäten würden jedoch von dem Schritt profitieren und früher schwarze Zahlen schreiben.

LOS ANGELES Reuters. Die "Tracking-Aktien" von GO.com würden in Aktien des Mutterhauses umgewandelt, hieß es weiter. Die Schließung des Portals werde Disney zu größerer Wettbewerbsfähigkeit verhelfen, sagte Disney-Chairman Michael Eisner.

Analysten bewerteten den Schritt des Medienunternehmens positiv. Aus strategischer Sicht sei die Schließung des Portals eine gute Maßnahme, sagte Daniel Davila, Analyst bei Hibernia Southcoast Capital. Im Vergleich zu den anderen Internetaktivitäten des Unternehmens habe sich das Portal nicht sehr erfolgreich entwickelt, hieß es weiter.

Von der Schließung seien 400 Arbeitsplätze betroffen, teilte Disney weiter mit. Zuvor hatten bereits AOL Time Warner , The New York Times Co . und Rupert Murdochs News Corp. Ltd . Hunderte von Online-Arbeitsplätzen wegen schlechter Werbeeinnahmen gekürzt.

Die Aktien von Disney legten um 3,4 % auf 30,82 $ zu. Die Papiere von GO.com verbilligten sich dagegen um acht Cents auf 5,86 $ und haben somit rund 90 % ihres Wertes nach der Ausgabe der Titel verloren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×