Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.05.2000

14:57 Uhr

dpa WIESBADEN. Die jährliche Inflationsrate ist im April auf 1,5 Prozent gesunken. Diese vorläufige Schätzung gab das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden auf der Basis von sechs Bundesländern bekannt. Von März auf April haben sich demnach die Preise für die Lebenshaltung der privaten Haushalte nicht verändert.

Die jährliche Teuerungsrate hatte im März noch bei 1,9 Prozent gelegen. "Die geringere Jahresteuerung im April ist auch darauf zurückzuführen, dass vor einem Jahr im April 1999 die erste Stufe der Ökosteuerreform wirksam wurde." Seit April 2000 wirkt sich diese Steuererhöhung in den jährlichen Vergleichen des Preisniveaus nicht mehr aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×