Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.02.2003

15:01 Uhr

Handelsblatt

Privatanleger tippen Dax auf 3 602 Punkte

Deutschlands Privatanleger sind trotz tiefer Enttäuschungen über den Börsenverlauf der vergangenen drei Jahre und der trotz der aktuellen Orientierungslosigkeit Optimisten geblieben. Jedenfalls die Mehrheit.

Unsere Aktion "Dax-Tipp 2003: Wer hat den richtigen Riecher?" ist abgeschlossen, die Zuschriften sind ausgewertet. Weit mehr als 600 n-tv-Zuschauer und Handelsblatt-Leser haben sich beteiligt und rechtzeitig ihren Tipp für den Schlussstand des Deutschen Aktienindex 2003 abgegeben. Und hier ist das Endergebnis (Durchschnitt): Der Dax wird bei 3 602 Punkten gesehen.

Die Zahl als solche erscheint nicht spektakulär. Selbst der absolute Anstieg um 1 000 Punkte ist gemessen am Niveau der Hype-Zeit nichts Besonderes. Geht aber vom aktuellen Indexstand aus, und nur das zählt eigentlich, dann entspricht dieser Durchschnittstipp einem Jahresgewinn von 38,5 %! Nach drei enttäuschenden Jahrgängen würden wieder die Sektkorken knallen.

Die Privatanleger sind dabei etwas vorsichtiger geblieben als die Profis. Denn in der traditionellen, stark beachteten Bankenprognose, die das Handelsblatt alljährlich Ende Dezember veröffentlicht, kam ein Durchschnittswert von 3 915 Punkten heraus.

Zugegeben, die Privatanleger hatten etwas mehr Zeit, konnten ihren Tipp bis Ende Januar abgeben und damit jüngste Entwicklungen einbeziehen.

Andererseits sind sie aber keine Profis, die ihre Einschätzung auf analytischem Know-how und Datenmaterial stützen können. Am Ende des Jahres werden wir vergleichen, wer die bessere Nase hatte - Profis oder Private. Und wer unter den Privatanlegern dem tatsächlichen Dax-Stand am nächsten kommt, erhält als Preis eine kunsthandwerklich hergestellte, vergoldete Nase.

Das optimistische Durchschnittsergebnis darf nicht darüber hinweg täuschen, dass viele Anleger in höchstem Maße verunsichert sind und - trotz ihrer Tipps jenseits der Marken von 3 000 oder gar 4 000 - eine viel schlechtere Aktienentwicklung befürchten. Übrigens: Die Bandbreite der Prognosen ist extrem: Die größten Bullen sehen den Dax-Jahresschluss bei 6 750 Punkten, die größten Bären dagegen nur bei 940.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×