Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2001

14:37 Uhr

Handelsblatt

Procter&Gamble: Über den Erwartungen

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Der Konsumgüter Konzern konnte im zweiten Quartal ein Gewinn von 84 Cents pro Aktie melden. Vor außerordentlichen Kosten lag das Ergebnis bei 93 Cents und damit einen Cent über den durchschnittlichen Erwartungen des Marktes oder vier Prozent über dem Vorjahr.

Der Umsatz lag mit 10,2 Milliarden Dollar ebenfalls vier Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Das Management erwartet für das Gesamtjahr unveränderte Verkaufszahlen. Bisher rechnete man mit einem leichten Anstieg. Dennoch halte man die Analystenschätzungen am oberen Ende für erreichbar. Im nun angebrochenen Quartal sei mit einem Nettogewinn in den Kernbereichen von 72 bis 74 Cents pro Aktie zu rechnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×