Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.05.2000

15:39 Uhr

adx BERLIN/STUTTGART. Bosch gibt die Fertigung elektrischer Komponenten in Berlin auf. Davon sind 243 Mitarbeiter betroffen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Stuttgart mit.


Die Geschäftsleitung der Bosch Telecom GmbH habe Mitarbeiter und Betriebsrat des Betriebs Berlin-Spandau am Dienstag darüber informiert, dass die Fertigung von Fahrzeugantennen "aus wirtschaftlichen Gründen" verlegt werden müsse. Elektronische Antennen sollen künftig im Bosch-Werk Vila Real (Portugal) und elektromechanische bei der Firma Geisler in Berlin gefertigt werden. Damit entfalle der "wesentliche Teil der Beschäftigung" am bisherigen Standort, so dass die Schließung des Betriebs "unvermeidlich" sei.

Den Beschäftigten will Bosch nach eigenen Angaben Arbeitsplätze in Berlin und an anderen Bosch-Standorten vermitteln, "soweit dies möglich ist". Für Mitarbeiter, die nicht übernommen werden können, soll zusammen mit dem Betriebsrat ein Konzept zur Weiterqualifizierung erarbeitet werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×