Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2001

11:30 Uhr

Produktion von Soundtracks

In-Motion-Label Trauma Records kooperiert mit Dualstar

Die Kooperation zur Produktion von Soundtracks und Compilations wird mindestens drei Jahre dauern.

Reuters FRANKFURT. Das Medienunternehmen IN-motion AG hat über sein US-Label Trauma Records mit der amerikanischen Dualstar Entertainment Group Inc. aus Los Angeles einen Lizenzvertrag zur Produktion von Soundtracks und Compilations für die Marke "Mary-Kate and Ashley" geschlossen. Die Vereinbarung sehe zunächst eine Kooperation für mindestens drei Jahren vor, teilte die am Neuen Markt notierte IN-motion AG am Donnerstag in Frankfurt mit. Trauma Records werde für die Musikvermarktung in den nordamerikanischen und IN-motion in den europäischen Märkten zuständig sein, hieß es.

Den Angaben zufolge ist "Mary-Kate und Ashley" einer der weltweit führenden Marken mit Unterhaltungsprodukten für Kinder und Jugendliche. Im Geschäftsjahr 2000 habe die Gesellschaft in den Bereichen Film und Fernsehen, Video, Puppen und Bücher einen weltweiten Umsatz von rund 500 Mill. $ erwirtschaftet. Trauma Records und IN-motion profitieren im Rahmen der Kooperation von der Marke "Mary-Kate und Ashley" sowie von deren kaufkräftigen Zielgruppe für die Produkte, hieß es. Im Rahmen des Lizenzvertrages werde als erstes Produkt im April der Soundtrack zum neuen Videofilm "Winning London" der Zwillinge Mary-Kate und Ashley Olson erscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×