Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2003

21:20 Uhr

Produktionsfehler

Rissige Ritex-Kondome zurückgerufen

Der Gummiwarenhersteller Ritex hat eine begrenzte Zahl von Kondomen wegen eines Produktionsfehlers zurückgerufen.

Reuters BIELEFELD. Die 24-Stück-Packung der Kondommarke RR1 mit der Chargenbezeichnung "LOT 3068' sei vom Markt genommen worden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Die Chargennummer sei sowohl auf den Packungsboden, wie auch auf den einzelnen Kondomverpackungen gedruckt. Vermutlich seien zwischen 100 und 1000 Kondome beschädigt, sagte Geschäftsführer Hans-Roland Richter. Der Fehler sei nach der elektronischen Einzelstückprüfung und vor dem Einsiegeln entstanden. Durch einen verbogenen Positionierstift sei ein Riss entstanden. Das Problem sei aber gleich behoben worden. Das übliche Maß einer Charge liege bei 150 000 Stück.

Das Unternehmen hatte nach eigenen Angaben die entsprechende Ware bereits Anfang April zurückgenommen, nachdem eine Packung reklamiert worden war. "Der Riss war offensichtlich nicht beim Öffnen der Packung entstanden," sagte Richter. Da eine zweite Reklamation zum Monatsende gekommen sei, seien Verbraucher aufgerufen, die noch auf dem Markt befindlichen Packungen zurückzugeben. Die Kondome sollten nicht benutzt und dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft worden seien, hieß es. Die Packung könne auch an den Firmensitz, Ritex Gummiwaren GmbH in 33699 Bielefeld, geschickt werden. Der Kunde erhielte dann Ersatz, auch das Porto werde erstattet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×