Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.03.2003

07:45 Uhr

Prognose übertroffen - Ein Euro Dividende pro Aktie

Depfa meldet deutlichen Gewinnsprung

Die Staatsfinanzierungsbank Depfa hat 2002 ihren Konzerngewinn spürbar gesteigert und die eigenen Prognosen übertroffen.

Reuters FRANKFURT. Das Ergebnis nach Steuern habe sich auf 236 Millionen Euro von 137 Millionen Euro im Jahr davor verbessert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt mit. Damit sei die eigene Prognose deutlich übertroffen worden. Ursprünglich hatte Depfa - die aus der Aufspaltung der alten Depfa-Gruppe in eine rechtlich jeweils selbstständige Staatsfinanzierungsbank und eine Immobilienbank hervorgegangen ist - einen Konzerngewinn von rund 200 Millionen Euro erwartet.

Die Depfa profitierte dabei vom erhöhten Finanzierungsbedarf der öffentlichen Hände auf Grund der schwachen Haushaltssituation. Der Provisionsüberschuss der in Dublin ansässigen Bank stieg auf 32 Millionen Euro von drei Millionen Euro. Der Zinsüberschuss stieg auf 298 Millionen Euro von 259 Millionen Euro. Die gesamten Erträge erhöhten sich auf 408 Millionen Euro von 330 Millionen Euro. Beim Handelsergebnis verbuchte die Depfa dagegen einen Verlust von 21 Millionen Euro nach einem Gewinn von 41 Millionen Euro im Jahr davor.

Auch für das erste Quartal 2003 zeichne sich ein gutes Ergebnis ab, so dass die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt werde, stellte Depfa in Aussicht. Danach erwarte die Bank einen Konzerngewinn von mindestens 250 Millionen Euro.

Depfa Bank will für 2002 einen Euro Dividende zahlen

Die Depfa Bank will ihren Aktionären für das Jahr 2002 einen Euro Dividende zahlen. Das teilte der im MDax notierte Staatsfinanzierer am Mittwoch in Frankfurt mit. Im Vorjahr waren 1,20 Euro ausgeschüttet worden. Allerdings war darin der Anteil des Immobilienfinanzierers Aareal Bank, die vergangenen Juni verselbstständigt worden war, enthalten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×