Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2002

00:00 Uhr

Prügelpause im Web

Voll auf die Zwölf

VonThomas Knüwer

Sie begegnen einem schon mal im Büroalltag: Menschen, denen man gerne mal richtig eine verpassen möchte. Zivilisatorische Zwänge verschließen dem gesellschaftlich angepassten Westeuropäer jedoch in der Regel die Option der körperlichen Gewalt.

Gut, dass es das Internet gibt: Das Web- Portal Lycos lädt seit kurzem zur "Prügelpause". Nach dem Schnick-Schnack-Schnuck-Prinzip können die Mitspieler kämpfende Comic-Figuren gegeneinander antreten lassen. Wer sich "prügeln" will, fordert seinen Gegner per E-Mail heraus - wer will, auch anonym.

Das Gewaltpotenzial in deutschen Büros und Haushalten scheint groß: Die unabhängige Belastungsmessung Keynote zählt eine acht Mal höhere Zeit für den Aufbau der Seite als für den Durchschnitt deutscher Web-Angebote. Bleibt nur ein Haken: Wer den Chef herausfordert, muss ihn gewinnen lassen. Sonst gibt?s Prügel, die echt weh tun - nämlich bei der nächsten Gehaltsrunde.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×