Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2000

16:45 Uhr

Psion arbeitet mit Xcom zusammen

Allianz für Bankgeschäfte über Kleincomputer

VonFriederike Storz

Neben Mobilfunkbetreibern suchen auch die Hersteller von Kleincomputern den Einstieg ins Bankgeschäft. Psion gibt in München eine strategische Allianz mit Xcom bekannt.

MÜNCHEN. Nicht nur die Mobilfunkbetreiber suchen den Einstieg ins Bankgeschäft, auch die Hersteller von Kleincomputern entdecken den Online-Banking-Markt für sich. Die Psion GmbH, Tochter des britischen Kleincomputer-Herstellers Psion plc, hat dazu in München eine strategische Allianz mit dem Softwarehaus Xcom bekannt gegeben. Das Langener IT-Unternehmen hat ein Homebanking-Programm entwickelt, mit dem Bankgeschäfte mobil über die Westentaschen-PC abgewickelt werden können.

Die Software "Efix" basiert auf dem Online-Banking-Standard HBCI (Homebanking Computer Interface), auf den sich die deutschen Kreditinstitute geeinigt haben. Mit Hilfe der Minicomputer sollen Überweisungen und die Abfrage von Kontostand oder Börsenkursen künftig von überall her erledigt werden können. Die Verbindung ins Internet wird dabei per Handy und Infrarotschnittstelle hergestellt.

Die Antwortzeit kann sich sehen lassen: Für eine Transaktion braucht das Programm 30 Sekunden, für die Herstellung der Verschlüsselung beim ersten Kontakt rund drei Minuten, so Stefan Krappen, der bei Xcom für den Bereich E-Banking zuständig ist.

Zu den Standardangeboten sollen noch in diesem Jahr Wertpapiergeschäfte kommen, die in der neuen HBCI-Version (2.2) bereits integriert sind. Schon zur Computermesse Systems in München (6.-11. November) könnte eine erste Version für den mobilen Aktienhandel präsentiert werden, verrät Krappen.

Psion-Geschäftsführer Hans Stadler rechnet mit hohen Wachstumsraten beim Mobile Banking. Bankgeschäfte stehen gleich nach dem Bestellen von Konzertkarten an Platz zwei der am häufigsten nachgefragten mobilen Dienstleistungen, so Stadler. Bis 2004 wird auf sieben Millionen Konten mobil zugegriffen werden, ist er überzeugt.

Von den großen deutschen Banken setzen Commerzbank, Hypovereinsbank und Vereins und Westbank - das System bereits ein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×