Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2001

16:40 Uhr

Handelsblatt

Qualcomm: Kunde zahlt seine Schulden nicht

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Globalstar Telecommunications kann seinen Schuldenberg nicht weiter abbauen. Davon ist auch der Handytechnologiespezialist Qualcomm betroffen, der noch rund 600 Millionen Dollar von Globalstar erwartet.

Das Management von Qualcom, dass der Ausfall der Schulden- und Zinszahlungen nur einen "kleinen negativen Effekt" auf die Gewinne haben werde. Die Anleger sehen das Ganze nicht so gelassen, sie schicken die Aktie auf Abwärtskurs. Qualcomm gehört im frühen Handel zu den größten Nasdaq-Verlierern. Globalstar bietet unter anderem Datentransfer und andere Telekommunikationsdienstleistungen an. Dabei greift das Unternehmen auf Satellitenverbindungen zurück, um weltweit tätig zu werden.



Globalstar setzt die Zahlungen aus, um das Geschäft weiterhin aufrecht erhalten zu können. Für Merrill Lynch kam die Meldung nach eigenen Angaben nicht unerwartet. Die Aktie wird für den mittelfristigen Anlagehorizont mit "neutral" bewertet. Sorgen machen sich die Analysten vor allem wegen des ungewissen Kundenwachstums. Qualcomm teilte heute mit, dass der Quartalsgewinn pro Aktie bei 28 Cents liegen wird. Somit würden die allgemeinen Erwartungen der Wall Street getroffen. Die endgültigen Zahlen werden erst am 25. Januar gemeldet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×