Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.06.2000

09:22 Uhr

adx FRANKFURT. Die Analysten von Delbrück Asset Management haben ihr Anlageurteil für Prout-Aktien von "übergewichten" auf "neutral" zurückgestuft. Die bislang vom Unternehmen veröffentlichten Quartalsergebnisse hätten unter den Erwartungen gelegen, sagte Reinhard Rother im Gespräch mit ADX. Er halte es daher für "wenig realistisch", dass Prout das bislang von ihm geschätzte Ergebnis von 0,13 Euro je Aktie im laufenden Jahr erreichen könne. Der Umsatz habe hingegen den Prognosen entsprochen.

Grundsätzlich hält Rother das Geschäftsmodell des Unternehmens mit seinen zahlreichen Kooperationspartnern für überzeugend. Mit der Software "Prout inForm" für elektronisches Formularmanagement seien in vielen Unternehmen erhebliche Kosteneinsparungen zu realisieren. Das Produkt sei zudem konkurrenzlos. Möglicherweise wirkten sich diese Vorzüge aber erst in zwei bis drei Quartalen positiv auf das Ergebnis aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×