Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2002

07:32 Uhr

Quartalsergebnisse werden Mittwoch veröffentlicht

Samsung-Gewinn stark eingebrochen

Der Netto-Gewinn des südkoreanischen Elektronikkonzerns Samsung ist einem Zeitungsbericht zufolge im vierten Quartal 2001 um 65 % zurückgegangen. Der Umsatz sei um elf Prozent gefallen, berichtete die südkoranische Tageszeitung "Chosun Ilbo" am Dienstag weiter.

Reuters SEOUL. Der Konzern weise für das Quartal einen Nettogewinn von 420 Mrd. Won aus (rund 267 Mill. Euro) bei einem Umsatz von 8,1 Billionen Won (rund 5,4 Mrd. Euro). Samsung nahm keine Stellung zu den Angaben und verwies auf die Veröffentlichung seiner Quartalsergebnisse am Mittwoch.

Dem Bericht zufolge fiel der Samsung-Jahresgewinn für 2001 auf 2,96 Billionen südkoreanischen won, 2002 waren es noch sechs Billionen Won. Der Jahresgewinn läge damit über der Schätzung des Multex Global Estimates, wo er nach einer Umfrage unter 23 Brokern unter 2,93 Billionen Won erwartet wurde. Unter Berufung auf einen hochrangigen Samsung-Vertreter berichtete das Blatt weiter, der Jahresumsatz sei von 34,3 Billionen Won in 2000 auf 32 Billionen Won in 2001 zurückgegangen. Die Erhöhung der Chip-Preise im Dezember und ein guter Absatz bei Handsets habe dem Unternehmen dabei geholfen, den Rückgang gering zu halten, sagte der Vertreter.

Nach dem Bericht gaben die Samsung-Aktien an der Börse in Seoul bei der Eröffnung am Dienstag 4,3 % auf 316 000 Won nach. Am Montag waren sie um fast acht Prozent gestiegen und wurden zum Börsenschluß so hoch notiert, wie seit 17 Monaten nicht mehr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×