Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2003

16:40 Uhr

Quartalsgewinn gesteigert

Exxon Mobil profitiert von steigenden Ölpreisen

Der weltgrößte börsennotierte Ölkonzern Exxon Mobil Corp hat im vierten Quartal wegen der gestiegenen Ölpreise seinen Nettogewinn deutlich gesteigert und die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Reuters IRVING. Der Nettogewinn sei auf 4,1 Milliarden Dollar (rund 3,8 Milliarden Euro) oder 60 Cent je Aktie gestiegen nach 2,68 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor, teilte der im texanischen Irving ansässige Konzern am Donnerstag mit. Vor Sonderposten habe der Gewinn bei 56 Cent je Aktie gelegen. Auf dieser Basis hatten von Thomson First Call befragte Analysten im Schnitt mit 50 Cent gerechnet. Der Umsatz stieg auf 56,2 Milliarden von 47,7 Milliarden Dollar.

Im "Upstream" genannten Bereich der Ölsuche und-förderung stieg der Gewinn mehr als die Hälfte auf drei Milliarden Dollar, während im "Downstream" - Raffinerien und Tankstellen - der Gewinn um knapp ein Fünftel auf 821 Millionen Dollar fiel. Die Raffinerien litten unter hohen Überbeständen an Flugzeugtreibstoff und Kraftstoff im vergangenen Jahr. Die Ölfördersparte profitierte indes von den in den vergangenen drei Monaten mehr als 40 Prozent gestiegenen Rohölpreisen. Besonders die Krise im Nahen Osten und der Förderausfall in Venezuela wegen des Generalstreiks trieben den Ölpreis hoch.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×