Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.03.2003

06:30 Uhr

Quartalsgewinn leicht über Analysten-Prognose

Nike ist noch gut in Form

Der weltgrößte Sportschuhe-Hersteller Nike hat in seinem abgelaufenen dritten Geschäftsquartal beim Gewinn die durchschnittliche Analysten-Prognose leicht übertroffen.

Reuters BEAVERTON. Der Reingewinn habe im Quartal zum 28. Februar 125 Millionen Dollar oder 47 Cent je Aktie betragen, verglichen mit 126 Millionen Dollar oder 46 Cent je Aktie im Vorjahreszeitraum, teilte Nike am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten den Gewinn je Aktie im Durchschnitt mit 46 Cent prognostiziert.

Der Umsatz habe sich um sechs Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar erhöht. In der Asien-Pazifik-Region und in Europa seien dabei die Umsätze um 17 Prozent beziehungsweise um acht Prozent gestiegen, während in den USA nur ein Umsatzanstieg um drei Prozent erreicht worden sei.

Die weltweiten Aufträge bezifferte Nike mit 4,2 Milliarden Dollar und damit 5,8 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. In der Asien-Pazifik-Region und in Europa stiegen dabei den Angaben zufolge die Bestellungen. In den USA sei dagegen ein Auftragsrückgang verzeichnet worden, hieß es.

Der Kurs der Nike-Aktie stieg am Mittwoch um 2,2 Prozent auf 50,08 Dollar zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×