Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2003

11:30 Uhr

Quartalsumsatz gestiegen

W.E.T. spürt Flaute am Automarkt kaum

Der Autozulieferer W.E.T. Automotive Systems ist im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2002/03 (30. Juni) weiter gewachsen. Von der konjunkturbedingten Kaufzurückhaltung am Automarkt sei W.E.T. bisher verschont geblieben, sagte Finanzchef Dieter Haap der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag.

Reuters MÜNCHEN. Das Unternehmen aus Odelzhausen bei München, das sich als Weltmarktführer bei Auto-Sitzheizungen sieht, teilte am Freitag mit, der Quartalsumsatz sei auf 49,5 Mill. ? von 40,6 Mill. ? ein Jahr zuvor gestiegen. 5,4 Mill. ? Umsatz habe der im November 2002 übernommene Sensor-Hersteller Ruf beigesteuert.

Haap sagte, W.E.T bleibe bei seiner Prognose von rund 180 Mill. ? Jahresumsatz. Der Gewinn solle mindestens proportional zum Umsatz wachsen, also gut 20 % höher ausfallen als im Vorjahr. Damals hatte W.E.T. einen Überschuss von 14,4 Mill. ? verbucht. Haap sagte Reuters, überraschender Weise spüre W.E.T. bisher weder in Nordamerika noch in Europa die Kaufzurückhaltung der Verbraucher. Komfort-Merkmale wie die Sitzheizungen des Unternehmens würden im Moment stärker nachgefragt. "Das kompensiert den negativen Trend bei den Autobestellungen", sagte Haap.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×