Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2001

18:06 Uhr

Handelsblatt

R.J. Reynolds Holding schlägt Analystenschätzungen.

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Die R.J. Reynolds Holding,das Mutterunternehmen des zweitgrößten Tabakkonzerns Reynolds, schlägt die Analystenschätzungen für das vierte Quartal um zwei Cents je Aktie.

Reynolds verdiente im abgelaufen Quartal 100 Millionen Dollar oder 99 Cents je Aktie. Analysten waren nur von 98 Cents je Aktie ausgegangen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdiente Reynolds 18 Prozent mehr. Der Umsatz stieg in gleichen Zeitraum von 1,98 Milliarden Dollar auf 2,04 Milliarden Dollar.
Die gestiegene Produktmargen und der hohe Absatz der Marken Camel und Doral verhalfen Reynolds zu dem erfreulichen Ergebnis.
Die Gesamtbrache hingegen musste laut Reynolds einen Umsatzrückgang um 2,1 Prozent hinnehmen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×