Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2002

08:07 Uhr

"ran" landet auf Platz zwei

Quam landete den „Marketingflop 2001"

Direkt nach dem Markteintritt im attraktiven Weihnachtsgeschäft in einen „Verkaufsstreik“ zu treten, dafür hat sich der Mobilfunkanbieter diesen Preis der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg verdient.

woll DÜSSELDORF. Direkt nach dem Markteintritt im attraktiven Weihnachtsgeschäft in einen "Verkaufsstreik" zu treten, dafür hat sich der Mobilfunkanbieter Quam den Gold-Flop für das schlechteste Marketing im Jahr 2001 verdient. Die "Marketingflops 2001" werden von der Gerhard-Mercator-Universität in Duisburg vergeben, die in einer Internet-Umfrage 1 000 Marketing-Experten aus Wissenschaft und Praxis nach den schlechtesten Marketing-Aktionen befragt hat.

Auf Platz zwei folgt die Sendetermin-Verlegung der Fußball-Sendung "ran", Platz drei belegt das CDU-Plakat zum "Rentenbetrug".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×