Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2000

08:33 Uhr

Rasantes Wachstum der Dienstleistungssparte

Salamander erhöht Umsatz und Ergebnis deutlich

Schuhe machen Salmander längst nicht mehr glücklich: Während der Konzern in anderen Sparten starkes Wachstum verzeichnen konnte, stagniert der Schuhabsatz.

adx KORNWESTHEIM. Der Salamander-Konzern hat den Umsatz im ersten Halbjahr dieses Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 47,8 % auf 1,05 Mrd. DM gesteigert. Dabei habe das bisherige Geschäft um zehn Prozent oder 70,4 Mill. DM zugelegt, teilte das Unternehmen in Kornwestheim mit. Die neu erworbene APCOA Parking AG trug rund 270 Mill. DM zum Umsatz bei. Salamander hält über 75 % an dem Unternehmen. Das betriebliche Ergebnis stieg von 3,4 Mill. DM im Vorjahreszeitraum auf 17,7 Mill. DM im Berichtszeitraum.

In der Sparte Dienstleistungen sei der Umsatz von 251,5 Mill. DM auf 574,9 Mill. DM gestiegen. Der Umsatz der bisherigen Aktivitäten habe sich um 21,4 % von 251,5 Mill. DM auf 305,3 Mill. DM erhöht. Hierzu leistete vor allem die im Vorjahr gegründete DIW SourceLine einen Beitrag. Die Sparte Schuhe erzielte in einem "hart umkämpften Markt" mit 227,1 Mill. DM einen Umsatz in etwa der Vorjahreshöhe. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr einen Umsatz von über 2,2 Mrd. DM (Vorjahr 1,58 Mrd. DM) und ein "erneut besseres betriebliches Ergebnis".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×