Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2002

15:33 Uhr

Rasche Entwicklung von drahtlosen Anwendungen und Diensten fördern

Microsoft will mit Partnern Mobilfunknetzwerk aufbauen

Microsoft will mit einem Netzwerk von Partnern den Mobilfunkmarkt erobern. Der Software-Konzern kündigte am Dienstag auf der Mobilfunkmesse 3GSM World in Cannes Kooperationen mit Intel sowie verschiedenen Netzwerkbetreibern an, um die Verwendung des Microsoft-Systems "Pocket PC" bei Handys und Mobilfunk-Taschencomputern auszubauen.

dpa CANNES. "Microsoft will ein blühendes drahtloses Ökosystem aufbauen", sagte Ben Waldman, Vizepräsident der Abteilung Mobile Devices bei Microsoft.

Zusammen mit dem weltweit führenden Chipproduzenten Intel will Microsoft Referenzentwürfe für Internet-taugliche Handys und Taschencomputer (PDA) entwickeln. Mit ihren Entwürfen wollen die beiden Pioniere der PC-Industrie die rasche Entwicklung von drahtlosen Anwendungen und Diensten der nächsten Generation für den privaten und professionellen Einsatz fördern. Die Referenz-Entwürfe sollen noch in diesem Jahr vorgestellt werden.

Bei den Netzwerkbetreibern möchte Microsoft mit der Telekom - Tochter T-Mobil sowie Vodafone, mmO2, Orange, SingTel, Telefonica, Telstra und TurkCell zusammenarbeiten. Dabei will der US- Softwarekonzern in vier Bereichen aktiv sein: den Endgeräten, den Servern, den Mobilfunkdiensten sowie bei den Software-Werkzeugen für die Entwickler von Mobilfunk-Applikationen.

Bei den Endgeräten zeigte Microsoft zusammen mit Hewlett-Packard einen Taschencomputer HP Journada, der auch als Mobiltelefon benutzt werden kann. In Partnerschaft mit Texas Instruments will Microsoft einen Referenzentwurf für ein "Smartphone" entwickeln. Dabei handelt es sich um ein multimediales Handy, mit dem man beispielsweise auch Dienste des Microsoft-Onlinedienstes MSN abrufen kann.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×