Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2000

09:53 Uhr

Reaktion auf Kursverfall der Aktie

Lobster sucht sein Heil in "drastischen Sanierungsmaßnahmen"

Die am Neuen Markt notierte Lobster Technology Holding hat eigenen Angaben zufolge nach den jüngsten Kurseinbrüchen ihrer Aktie "drastische Sanierungsmaßnahmen" eingeleitet.

Reuters BERLIN. So habe es sich von der verlustreichen Tochter Mention getrennt, teilt der IT-Dienstleister am Dienstag in Berlin mit. Auch die Verkaufsverhandlungen für die Lxco AG seien weitgehend abgeschlossen. Künftig werde sich das Unternehmen ausschließlich auf das ertragreiche Projektgeschäft für Speicherlösungen konzentrieren, in dem jährliche Wachtumsraten von 20 bis 25 % erwartet würden, kündigte der neue Lobster-Vorstandschef Thomas Strobl an. Für das Geschäftsjahr 2000/2001 erwartet Lobster den Angaben zufolge ein ausgeglichenes Nettoergebnis.

Die Lobster-Aktie hat nach Unternehmensangaben seit Februar dieses Jahres rund 60 % an Wert verloren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×