Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2000

21:27 Uhr

dpa-AFX RIO DE JANEIRO. Eine Woche nach dem verheerenden Umweltunglück in Brasilien hat die Zentralregierung gegen die staatliche Ölgesellschaft Petrobras eine Strafe von 150 Mill.. Real (rund 180 Mill.. DM) verhängt. Die Strafe müsse noch im Laufe der Woche gezahlt werden, sagte Umweltminister Jose Sarney Filho am Montag in Brasilia.

Neben der Geldstrafe werde Petrobras auch die betroffenen Familien in Parana entschädigen müssen, sagte Sarney Filho. Zuvor hatte bereits der betroffene Staat Parana im Süden Brasiliens eine Strafe von 50 Mill.. Real gegen Petrobras verhängt.

Eine Sonderkommission des Kongresses in Brasilia teilte mit, man werde im Rahmen einer eingehenden Untersuchung des Unfalls noch in dieser Woche die Firmenführung von Petrobras und Energieminister Rodolpho Tourinho zu Anhörungen vorladen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×