Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2004

10:10 Uhr

Rein belgisches Damen-Finale

Henin-Hardenne siegt bei Australien Open

Justine Henin-Hardenne hat das rein belgische Endspiel der Australian Open gegen Kim Clijsters für sich entschieden. Sie benötigte drei Sätze zum Sieg.

HB BERLIN. Justine Henin-Hardenne hat das Frauen-Finale bei den Australian Open gewonnen und damit den ersten Platz der Weltrangliste erfolgreich verteidigt. Die 21 Jahre alte Belgierin entschied auch das dritte Grand-Slam-Finale gegen ihre Teamkollegin und Weltranglistenzweite Kim Clijsters mit 6:3, 4:6, 6:3 für sich. Der Sieg stand am Samstag in der Rod-Laver-Arena von Melbourne nach 1:47 Stunden fest.

«Es waren grandiose zwei Wochen. Ich danke vor allem meinem Ehemann und meinem Trainer, dass sie mir so geholfen haben», sagte Henin-Hardenne. Die Belgierin hatte zuvor auch die Endspiele gegen ihre Landsfrau bei den French Open sowie den US Open im Vorjahr gewonnen und holte ihren dritten Grand-Slam-Titel binnen acht Monaten. Die Siegerin kassierte 720.000 Euro. Clijsters konnte sich immerhin über die Hälfte freuen.

Am Sonntag stehen sich im Herren-Finale der neue Weltranglistenerste Roger Federer aus der Schweiz und der Russe Marat Safin gegenüber.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×