Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2004

10:10 Uhr

Rein belgisches Damen-Finale

Henin-Hardenne siegt bei Australien Open

Justine Henin-Hardenne hat das rein belgische Endspiel der Australian Open gegen Kim Clijsters für sich entschieden. Sie benötigte drei Sätze zum Sieg.

HB BERLIN. Justine Henin-Hardenne hat das Frauen-Finale bei den Australian Open gewonnen und damit den ersten Platz der Weltrangliste erfolgreich verteidigt. Die 21 Jahre alte Belgierin entschied auch das dritte Grand-Slam-Finale gegen ihre Teamkollegin und Weltranglistenzweite Kim Clijsters mit 6:3, 4:6, 6:3 für sich. Der Sieg stand am Samstag in der Rod-Laver-Arena von Melbourne nach 1:47 Stunden fest.

«Es waren grandiose zwei Wochen. Ich danke vor allem meinem Ehemann und meinem Trainer, dass sie mir so geholfen haben», sagte Henin-Hardenne. Die Belgierin hatte zuvor auch die Endspiele gegen ihre Landsfrau bei den French Open sowie den US Open im Vorjahr gewonnen und holte ihren dritten Grand-Slam-Titel binnen acht Monaten. Die Siegerin kassierte 720.000 Euro. Clijsters konnte sich immerhin über die Hälfte freuen.

Am Sonntag stehen sich im Herren-Finale der neue Weltranglistenerste Roger Federer aus der Schweiz und der Russe Marat Safin gegenüber.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×