Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2000

13:06 Uhr

ap BERLIN. Das Internetangebot der Bundesregierung kann ab sofort auch von blinden und sehbehinderten Menschen gelesen werden. Neben dem herkömmlichen Angebot steht ab sofort auch eine reine Textversion unter text.bundesregierung.de zur Verfügung, wie das Bundespresseamt am Donnerstag in Berlin mitteilte. Die Textversion setze nahezu das gesamte Angebot der grafischen Version um. Verzichtet werde dabei auf die Verwendung von Frames, komplexen Tabellen, Javascript und Bildern.

Neben blinden und sehbehinderten Internetnutzern dient diese Version auch allen anderen, die auf die Darstellung von Bildern und Frames verzichten wollen oder Textbrowser zum Navigieren im World Wide Web verwenden. Um Informationsangebote im Internet nutzen zu können, verwenden blinde und sehbehinderte Menschen sogenannte Screenreader-Software, die den Bildschirminhalt blindengerecht ausliest. Die Informationen werden dann über synthetische Sprache, in vergrößerte Zeichen oder in Brailleschrift umgesetzt.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×