Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2001

19:52 Uhr

Reingewinn stieg auf 0,87 Dollar je Aktie

Philip Morris bleibt mit Ergebnis knapp unter Erwartungen

Der weltweit größte Tabakkonzern Philip Morris hat im vierten Quartal 2000 ein Ergebnis kanpp unter den Analysten-Erwartungen verzeichnet.

Reuters NEW YORK. Der Reingewinn sei in den drei Monaten zum 31. Dezember 2001 auf 1,95 (Vorjahr 1,81) Mrd. Dollar oder 0,87 (0,77) Dollar je Aktie gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in New York mit. Analysten hatten einer Umfrage von First Call/Thomson zufolge mit einem Überschuss von 0,88 Dollar je Aktie gerechnet. Der Umsatz wuchs auf 19,39 (19,08) Mrd. Dollar. Für das angelaufene Jahr rechnet Philip Morris mit einem weiteren Gewinnanstieg. Für das Gesamtjahr ergibt sich den Angaben zufolge ein Reingewinn von 8,43 (7,93) Mrd. Dollar oder 3,71 (3,30) Dollar je Aktie. Diese Zahl deckt sich exakt mit den Vorhersagen der Branchenbeobachter. Der Umsatz erhöhte sich um 3,2 % auf 80,32 (77,83) Mrd. Dollar, sagte das Unternehmen.

Für das angelaufene Jahr ist Philip Morris optimistisch. Der Gewinn je Aktie werde voraussichtlich um neun bis elf Prozent zulegen. Exklusive Goodwill-Abschreibungen dürfte das Plus des Überschusses je Aktie bei 13 bis 15 % liegen. Die anhaltende Stärke des Dollar gegenüber ausländischen Währungen beinhalte aber ein gewisses Risiko für diese Prognosen, schränkte Philip-Morris-Chef Geoffrey Bible ein. Martin Feldman, Analyst bei Salomon Smith Barney, sagtem er gehe davon aus, dass der Konzern ein Ergebnis am oberen Ende dieser Spanne erreichen werde. Die von First Call/Thomson befragten Experten prognostizierten für 2001 einen Gewinn von 4,01 Dollar je Aktie.

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse rutschte die Aktie von Philip Morris um über drei Prozent ab und tendierte gegen 19.10 Uhr MEZ 2,67 % niedriger bei 43,71 Dollar. Die Reaktion des Marktes auf den knapp unter den Erwartungen liegenden Gewinn ist nach Einschätzung von Feldman übertrieben. Die wichtigen Eckdaten deuteten auf ein unverändert robuste Geschäftsentwicklung hin.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×