Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.
Agentur

Reuters 

  • Thomson Reuters Deutschland GmbH
  • Nachrichtenagentur

Thomson Reuters ist ein globaler Anbieter von Nachrichten, Finanzinformationen und Technologie-Lösungen für Medien.

    Weitere Artikel dieses Autors

    Siemens-Rivale: General Electric leidet unter Auftragsflaute

    Siemens-Rivale

    General Electric leidet unter Auftragsflaute

    General Electric hat im vergangenen Quartal deutlich weniger verdient: Das Ergebnis des Siemens-Rivalen fiel unter die Zwei-Milliarden-Dollar-Marke. An der Börse kommt das schlecht an.

    Dax aktuell: Und täglich grüßt die 13.000

    Dax aktuell

    Und täglich grüßt die 13.000

    In den USA kommt Donald Trump endlich mal mit seiner angekündigten Steuerreform voran. Das weckt Hoffnungen, die den europäischen Aktien vor dem Wochenende noch einmal Schwung geben. Ein schwacher Euro tut sein Übriges.

    US-Notenbank Fed: Powell ist Trumps bevorzugter Kandidat

    US-Notenbank Fed

    Powell ist Trumps bevorzugter Kandidat

    Der Fed-Direktor Jerome Powell steht wohl in der Gunst des US-Präsidenten. Einem Bericht zufolge wird Trump den früheren Investmentbanker für den Chefposten nominieren. Powell gilt als idealer Kompromisskandidat.

    Österreichs Finanzminister Schelling: Frankreich will Eurogruppen-Chef stellen

    Österreichs Finanzminister Schelling

    Frankreich will Eurogruppen-Chef stellen

    Das Amt des Euro-Gruppenchefs ist eigentlich für die „kleinen“ Staaten vorgesehen. So bewerben sich wohl Luxemburg und die Slowakei auf die Nachfolge von Dijsselbloem. Diesmal ist aber scheinbar auch Frankreich im Spiel.

    Hotelkonzerne: Anleger checken bei Accor und InterContinental aus

    Hotelkonzerne

    Anleger checken bei Accor und InterContinental aus

    Die Hotelkonzerne können Anleger mit ihren Zwischenbilanzen nicht begeistern. Bei InterContinental sorgt vor allem ein schwächelndes Amerika-Geschäft für sinkende Kurse, Accor wurde den hohen Erwartungen nicht gerecht.

    Börse in Stockholm: Ericsson-Aktie trotz drastischem Verlust im Aufwind

    Börse in Stockholm

    Ericsson-Aktie trotz drastischem Verlust im Aufwind

    Der Netzwerkausrüster Ericsson verzeichnet zwar einen riesigen Verlust, die Anleger an der Börse zeigen sich aber erleichtert. Die Zahlen seien nicht so schlimm wie befürchtet. Die Aktien in Stockholm steigen.

    Autozulieferer: Hella weitet Partnerschaft in China aus

    Autozulieferer

    Hella weitet Partnerschaft in China aus

    Seit drei Jahren arbeitet der Autozulieferer Hella mit der chinesischen BHAP zusammen. Aus dem Entwicklungsstandort soll nun aber mehr werden. Der Lichtexperte nimmt die Bereiche Elektronik und Aftermarket in Angriff.

    Nach Tod von Liliane Bettencourt: L'Oréal erwartet stabile Eigentümerstruktur

    Nach Tod von Liliane Bettencourt

    L'Oréal erwartet stabile Eigentümerstruktur

    Der französische Kosmetikkonzern L'Oréal erwartet auch nach dem Tod von Liliane Bettencourt eine stabile Eigentümerstruktur. Der Konzernchef sieht keinen Grund für personelle oder finanzielle Veränderungen.

    KPN: Telekom-Konzern bekommt neuen Konzernchef

    KPN

    Telekom-Konzern bekommt neuen Konzernchef

    Der bisherige KPN-Chef wird im kommenden Jahr seinen Posten räumen. Während seiner Amtszeit hatte Eelco Blok mit dem Zusammenbruch des SMS-Geschäft zu kämpfen. Sein Nachfolger kommt wohl aus Italien.

    Stephan Winkelmann: Von Audi Sport zu Bugatti

    Stephan Winkelmann

    Von Audi Sport zu Bugatti

    Stephan Winkelmann schaltet einen Gang höher: Der 53-Jährige wechselt vom Chefposten bei Audi Sport an die Spitze des Supersportwagenbauers Bugatti. Auch die VW-Marke Bentley bekommt einen neuen Chef.

    Sixt: Aktie des Autovermieters klettert auf Rekordhoch

    Sixt

    Aktie des Autovermieters klettert auf Rekordhoch

    Die Gewinnwarnung der einstigen Tochter Sixt Leasing hat die Sixt-Anleger zunächst verschreckt. Nach den positiven Geschäftszahlen des Autovermieters drehte die Aktie jedoch rasant ins Plus. Und erreicht ein Rekordhoch.

    Software AG: Mit Vernetzung in die Zukunft

    Software AG

    Mit Vernetzung in die Zukunft

    Die Software AG verzeichnet im vergangenen Quartal überraschend einen leichten Umsatzrückgang, hat aber die Zukunft fest im Blick. Die Technologien für das Internet der Dinge erhalten eine eigene Sparte.

    Türkei: Weitere Haftbefehle wegen Putschversuch

    Türkei

    Weitere Haftbefehle wegen Putschversuch

    Mehr als 50.000 Menschen wurden in der Türkei wegen angeblicher Verbindungen zum Prediger Gülen festgenommen. Die Liste der Verdächtigen wurde nun um 110 Mitarbeiter eines Verlags ergänzt. Die Polizeieinsätze laufen.

    Befesa: Metallrecycler steht vor Börsendebüt

    Befesa

    Metallrecycler steht vor Börsendebüt

    Der erste Frankfurter Handelstag für den Metallrecycler Befesa soll Anfang November erfolgen. Die mehr als 16 Millionen Aktien sollen 600 Millionen Euro einbringen, die direkt zum Finanzinvestor Triton weiterwandern.

    Handelskonzern: Metro verbucht Umsatzplus

    Handelskonzern

    Metro verbucht Umsatzplus

    Im ersten eigenständigen Quartal kann die „neue“ Metro ihren Umsatz leicht steigern. Auch das bisherige Sorgenkind, die Supermarktkette Real, verdient wieder mehr. Metro-Chef Koch zeigt sich nicht unzufrieden.

    Swiss Re: Versicherer erwartet Milliardenschaden durch Hurrikans

    Swiss Re

    Versicherer erwartet Milliardenschaden durch Hurrikans

    Die jüngsten Umweltkatastrophen gehen an die Finanzpolster des Rückversicherers Swiss Re. Die Schweizer erwarten eine milliardenschwere Schadensbelastung. Der Finanzchef zeigt sich jedoch zuversichtlich.

    Umweltverschmutzung: Neun Millionen Tote weltweit

    Umweltverschmutzung

    Neun Millionen Tote weltweit

    Allein im Jahr 2015 sind rund neun Millionen Todesfälle auf Umweltverschmutzung zurückzuführen. Häufigster Grund ist Luftverschmutzung. Vor allem Schwellenländer mit aufstrebender Industrie sind betroffen.

    Konjunktur: Neue Regierung erwarten sprudelnde Steuereinnahmen

    Konjunktur

    Neue Regierung erwarten sprudelnde Steuereinnahmen

    Die gute Konjunktur lässt auch die staatlichen Steuereinnahmen wachsen. Der Anstieg sowohl im September als auch aufs Gesamtjahr betrachtet liegt deutlich über vier Prozent. Eine Steuer legt besonders deutlich zu.

    Dieselkrise belastet Bilanz: Dieselkrise belastet Daimler

    Dieselkrise belastet Bilanz

    Daimler ist Kronzeuge im Kartellverfahren

    Der Absatz von Daimler entwickelt sich blendend. Trotzdem ist der Gewinn im dritten Quartal gesunken. Die Bewältigung der Dieselkrise wird teuer für den Konzern. Und Kartellvorwürfe könnten zu neuen Problemen führen.

    Börsen in Asien: Schwacher Yen stützt Japans Börse

    Börsen in Asien

    Schwacher Yen stützt Japans Börse

    Der Nikkei-Index steuert auf den 14. Tag mit Gewinnen in Folge zu – das gab es seit vielen Jahrzehnten nicht mehr. Neue Entwicklungen bei der US-Steuerreform schwächen den Yen, was der japanischen Börse hilft.

    Griechenland: Banken planen milliardenschweren Problemkreditverkauf

    Griechenland

    Banken planen milliardenschweren Problemkreditverkauf

    Anfang nächsten Jahres wollen drei griechische Großbanken wohl faule Kredite im Umfang von mehreren Milliarden Euro verkaufen. Der hohe Druck der Zentralbank des Landes mache diesen Schritt notwendig.

    Abspalter fordern Bankrun: Der katalanische Sturm fällt aus

    Abspalter fordern Bankrun

    Der katalanische Sturm fällt aus

    Im Konflikt um die Unabhängigkeit Kataloniens haben die Separatisten die Bürger der spanischen Region zu einem Sturm auf die Banken aufgerufen. Einzelne Schlangen bildeten sich – die Institute sehen aber keinen Bankrun.

    US-Senat: Grünes Licht für Trumps Steuerreform

    US-Senat

    Grünes Licht für Trumps Steuerreform

    Eine Hürde weniger für Donald Trumps Steuerreform: Der US-Senat hat für einen Entwurf der sogenannten Haushaltsresolution gestimmt. Damit benötigen spätere Haushaltsgesetze nur noch eine einfache Mehrheit in der Kammer.

    Alternative Fund Services: Deutsche Bank verkauft Fondsverwaltung AFS

    Alternative Fund Services

    Deutsche Bank verkauft Fondsverwaltung AFS

    Deutschland größtes Geldhaus veräußert seine Fondsverwaltung Alternative Fund Services. Der Geschäftsbereich der Deutschen Bank soll an Apex Fund Services und die US-Beteiligungsgesellschaft Genstar Capital gehen.

    Börse New York: Apple und Ebay ziehen Wall Street runter

    Börse New York

    Apple und Ebay ziehen Wall Street runter

    Sowohl Apple als auch Ebay schwächeln – das bremste die Rekordjagd an der Wall Street. Der Dow Jones notierte zum Handelsschluss kaum verändert. Auf der Gewinnerliste standen Verizon und Adobe.

    Trumps Steuerreform: US-Senat leitet kritische Abstimmung ein

    Trumps Steuerreform

    US-Senat leitet kritische Abstimmung ein

    Der US-Senat wird in der Nacht zu Freitag über die Rahmenbedingungen für die Arbeit am Bundeshaushalt abstimmen. Das Ergebnis kann Erfolg oder Misserfolg der von Trump geplanten Steuerreform maßgeblich beeinflussen.

    Autovermieter: Sixt mit kräftiger Ergebnissteigerung

    Autovermieter

    Sixt mit kräftiger Ergebnissteigerung

    Autoverkäufer Sixt wartet mit einem guten Konzernergebnis auf. Vorläufige Zahlen zeigen ein deutliches Wachstum in den ersten neuen Monaten. Der Ausblick für das Gesamtjahr fällt ebenfalls positiv aus.

    Matthias Müller: Volkswagen trotz Dieselskandal vor Rekordjahr

    Matthias Müller

    Volkswagen trotz Dieselskandal vor Rekordjahr

    Laut Volkswagen-Chef Matthias Müller läuft es beim deutschen Autobauer rund. VW werde das beste Jahr seiner Geschichte haben. Über die 25-Milliarden-Rechnung in den USA sagt er: „Wir können haushalten.“

    Reifenhersteller: Michelin warnt vor ungünstigen Wechselkurseffekten

    Reifenhersteller

    Michelin warnt vor ungünstigen Wechselkurseffekten

    Der Reifenhersteller Michelin rechnet für dieses Jahr verstärkt mit negativen Währungseffekten. Bis zu 120 Millionen Euro Gewinn dürften aufgezehrt werden. An seiner Ergebnisprognose hält der Konzern weiter fest.

    Ignazio Visco: Berlusconi greift Italiens Notenbankchef an

    Ignazio Visco

    Berlusconi greift Italiens Notenbankchef an

    Italiens Notenbank-Chef wird vorgeworfen, zu lange tatenlos dem Niedergang italienischer Banken zugesehen zu haben. Nach der Kritik zahlreicher Politiker mischt sich jetzt auch Ex-Regierungs-Chef Silvio Berlusconi ein.

    Lloyd Blankfein: Goldman-Sachs-Chef findet Frankfurt super

    Lloyd Blankfein

    Goldman-Sachs-Chef findet Frankfurt super

    Goldman Sachs verlegt wegen des Brexits zusätzliche Mitarbeiter nach Frankfurt – und Konzernchef Lloyd Blankfein freut sich darüber, mehr Zeit am Main verbringen zu dürfen. Andere Banken wollen auch in die Stadt.

    Münchener-Rück: Vorstand Albo wechselt zu Bermuda-Versicherer

    Münchener-Rück

    Vorstand Albo wechselt zu Bermuda-Versicherer

    Die bei der Münchener Rück für Lateinamerika zuständige Vorstandschefin Giuseppina Albo wechselt zum kommenden Jahr zum Bermuda-Versicherer. Damit war Albo nur drei Jahre an der Spitze des weltgrößten Rückversicherers.

    Saban Disli: Erdogans Chef-Wirtschaftsberater tritt zurück

    Saban Disli

    Erdogans Chef-Wirtschaftsberater tritt zurück

    Der Chef-Wirtschaftsberater des türkischen Präsidenten Erdogan ist zurückgetreten. Gründe wurde keiner genannt. Allerdings war dessen Bruder, ein türkischer Generalmajor, im Zuge des Putschversuchs inhaftiert worden.

    Brexit: Theresa May umwirbt EU-Bürger in Großbritannien

    Brexit

    Theresa May umwirbt EU-Bürger in Großbritannien

    Theresa May will EU-Bürger nach dem Brexit in ihrem Land behalten. Das hat sie jetzt in einem offenen Brief mitgeteilt. Beim anstehenden EU-Gipfel möchte sie die zukünftigen Beziehungen in den Gesprächs-Fokus rücken.

    Swatch: Uhrenkonzern hakt die Krise ab

    Swatch

    Uhrenkonzern hakt die Krise ab

    Optimismus bei Swatch: Der weltweit größte Uhrenhersteller sieht sich nach einem schwierigen Jahr im Aufwind. Im August und im September sei der Umsatz um zehn Prozent gestiegen, verkündet Firmenchef Nick Hayek.

    Aufspaltung von Credit Suisse: RBR Capital will zwei Abteilungen listen

    Aufspaltung von Credit Suisse

    RBR Capital will zwei Abteilungen listen

    Der aktivistische Hedgefonds RBR Capital versucht offenbar die Schweizer Bank Credit Suisse zu zerschlagen. Ein nun öffentlich gewordenes Papier zeigt, RBR will zwei Teilbereiche der Investmentbank an die Börse bringen.

    Nach Wirbelsturm-Saison: Hannover Rück hofft auf Trendwende bei Preisen

    Nach Wirbelsturm-Saison

    Hannover Rück hofft auf Trendwende bei Preisen

    Kostspielige Wirbelstürme machen Rückversicherern in Amerika Sorgen. Um die Ergebnisse zu verbessern muss die Hannover Rück in diesem Jahr daher mehr investieren, als erwartet. Nun hofft man auf eine Trendwende.

    Autobauer: Nissan muss Produktion in Japan stoppen

    Autobauer

    Nissan muss Produktion in Japan stoppen

    Panne beim Autobauer Nissan: Da bei Endkontrollen nicht zertifizierte Inspektoren eingesetzt wurden, muss die Produktion für den Inlandsmarkt in Japan gestoppt werden. Das schickt nicht nur die Nissan-Aktie auf Talfahrt.

    Air Berlin: Technik-Sparte geht wohl an Zeitfracht-Bietergruppe

    Air Berlin

    Technik-Sparte geht wohl an Zeitfracht-Bietergruppe

    Die Technik-Sparte der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin steht offenbar kurz vor dem Verkauf. Es zeichnet sich laut einem Bericht ein Zuschlag für die Bietergruppe um den Logistiker Zeitfracht ab.

    Carsten Kengeter: Entscheidung in Insideraffäre um Börsen-Chef rückt näher

    Carsten Kengeter

    Entscheidung in Insideraffäre um Börsen-Chef rückt näher

    In Kürze werden die Richter über die Insideraffäre um Börsen-Chef Kengeter urteilen. Ein Gerichtssprecher sagte, die Entscheidung könne in den kommenden Tagen fallen. Kengeter muss wohl 500.000 Euro Strafe zahlen.

    Abertis: Hochtief stellt sich auf lange Übernahmeschlacht ein

    Abertis

    Hochtief stellt sich auf lange Übernahmeschlacht ein

    Die geplante Übernahme des Mautstraßen-Anbieters Abertis wird Hochtief noch lange beschäftigen. Konzernchef Fernandez Verdes rechnet mit einer Entscheidung in der Bieterschlacht erst in der ersten Jahreshälfte 2018.

    Kion: Gabelstapler-Hersteller kassiert Jahresziele

    Kion

    Gabelstapler-Hersteller kassiert Jahresziele

    Der Gabelstapler-Hersteller Kion wird seine Jahresziele nicht erreichen. Grund ist der schwache Auftragseingang bei der Logistiktochter Dematic. Die Nachricht sorgte an der Börse für einen Kursrutsch.

    Chinas Bankensektor: Peking will Ausländern stärkeren Zugang ermöglichen

    Chinas Bankensektor

    Peking will Ausländern stärkeren Zugang ermöglichen

    China will Ausländern einen stärkeren Zugang zur Bankenbranche ermöglichen. So soll der Marktanteil ausländischer Banken wieder erhöht werden. Dieser war in den vergangenen zehn Jahren von 2,4 auf 1,2 Prozent gesunken.

    Kurdengebiet im Irak: Erdogan droht mit Schließung der Grenze

    Kurdengebiet im Irak

    Erdogan droht mit Schließung der Grenze

    Der türkische Präsident Erdogan droht erneut mit der Schließung der Grenze zur Kurdenregion im Nordirak. Am Montag hatte die Türkei bereits die Schließung des Luftraums angekündigt. Die Landesgrenze könnte bald folgen.

    Unilever: Stürme und Regen verderben das Geschäft

    Unilever

    Stürme und Regen verderben das Geschäft

    Die Stürme in den USA und das schlechte Wetter in Europa haben das Geschäft im dritten Quartal vermiest, klagt Unilever. Der Umsatzzuwachs lag unter den Erwartungen. Analysten zweifeln jedoch an der Erklärung.

    Österreichs Notenbank-Gouverneur: EZB kann früher von lockerer Geldpolitik abweichen

    Österreichs Notenbank-Gouverneur

    EZB kann früher von lockerer Geldpolitik abweichen

    Laut Österreichs Notenbank-Gouverneur Ewald Nowotny kann die EZB von ihrer ultralockeren Geldpolitik abrücken, bevor die Teuerung bei 1,9 Prozent liegt. „Wir können die Politik früher normalisieren“, so Nowotny.

    Allianz: Versicherer findet neuen Käufer für Lebensversicherungen in Taiwan

    Allianz

    Versicherer findet neuen Käufer für Lebensversicherungen in Taiwan

    Die Allianz verkauft ihre Lebensversicherungen an die taiwanische China Life Insurance. Die 78.000 hochverzinsten Policen mit Deckungsrückstellungen von 1,2 Milliarden Euro werden für einen symbolischen Preis veräußert.

    Konjunktur in Deutschland: DIHK erhöht Wachstumsprognose auf 2,0 Prozent

    Konjunktur in Deutschland

    DIHK erhöht Wachstumsprognose auf 2,0 Prozent

    Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet für 2017 mit einem höheren Wirtschaftswachstum und hebt seine Prognose an. Der Brexit wird den Aufschwung laut DIHK nicht abwürgen.

    Immobilienmarkt: Zahl der Baugenehmigungen nimmt ab

    Immobilienmarkt

    Zahl der Baugenehmigungen nimmt ab

    Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen ist von Januar bis August um 6,3 Prozent gesunken. Grund sind wohl die neuen Regelungen der Energiesparverordnung. Zudem macht sich der Mangel an bezahlbarem Bauland bemerkbar.

    Puigdemont verweigert Erklärung: Spanien will Kontrolle über Katalonien übernehmen

    Puigdemont verweigert Erklärung

    Spanien will Kontrolle über Katalonien übernehmen

    Neue Eskalationsstufe im Konflikt um Kataloniens Unabhängigkeit: Regionalregierungschef Puigdemont ließ ein letztes Ultimatum der spanischen Regierung verstreichen, diese will jetzt drastische Maßnahmen ergreifen.

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×