Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2007

09:45 Uhr

Roachs Weltsicht

Pendelschlag nach links

Es wäre ein Fehler, die Tragweite der Umwälzung, die sich im US-Kongress vollzogen hat, zu unterschätzen. Die Demokraten haben nicht nur zum ersten Mal seit 1993 wieder die Mehrheit in beiden Häusern der US-Legislative übernommen. Sie haben darüber hinaus zum ersten Mal im modernen Nachkriegszeitalter gleichzeitig den Senat und das Repräsentantenhaus zurückerobert.

Diese Machtverschiebung kommt zeitgleich mit einer einzigartigen Entwicklung im amerikanischen Konjunkturzyklus. So markiert der Anteil der Gewinne am Volkseinkommen derzeit mit 12,4 Prozent ein 50-Jahres-Hoch. Gleichzeitig liegt der Anteil, der auf die Arbeitseinkommen entfällt, bei gerade einmal 56,3 Prozent. Das ist der niedrigste Wert, dem sich ein neu gewählter Kongress seit 1965 stellen musste. Mit anderen Worten übernehmen die Demokraten die Macht just zu einem Zeitpunkt, zu dem die Kapitalrenditen historische Höchststände verzeichnen und die Entlohnung für Arbeit so niedrig ist wie schon seit über 40 Jahren nicht mehr.

Dies unterstreicht die am tiefsten greifende wirtschaftliche Auswirkung überhaupt: So wie das Pendel der politischen Macht nach links ausgeschlagen ist, so wird das Pendel der wirtschaftlichen Macht in den kommenden Jahren vom Kapital zurück zur Arbeit schwingen.

Anzeichen dafür sollten schon in den ersten Monaten des Jahres 2007 deutlich werden. Die erste Anhebung des Mindestlohns seit zehn Jahren ist schon „abgemacht“ – in einem Zeitraum von zwei Jahren soll eine Erhöhung von derzeit 5,15 Dollar auf 7,25 Dollar pro Stunde erreicht werden.

Gleichzeitig dürfte sich der protektionistische Druck erhöhen. In diesem Zusammenhang wird sich die gegen China gerichtete Stimmung höchstwahrscheinlich noch steigern. Genau geprüft werden zudem die Exzesse bei der Bezahlung von Managern und eine Steuererhöhung für die Erdölbranche.

Diese Umwälzung der politischen Landschaft Amerikas wird auch die Finanzmärkte verändern. Während das Pendel der wirtschaftlichen Macht vom Kapital zurück zur Arbeit schwingt, wird der Film der vergangenen fünf Jahre im Grunde genommen rückwärts laufen. Das wird möglicherweise ernste Folgen für Aktien, Anleihen und den Dollar mit sich bringen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×