Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2003

12:05 Uhr

Rohertrag 2002 um 20 Prozent gesteigert

Mensch und Maschine zeigt Stärke

Der Grafik-Softwareanbieter Mensch und Maschine (MUM) hat 2002 dank eines starken Schlussquartals nur geringe Umsatzeinbußen hinnehmen müssen und den Rohertrag um rund 20 Prozent gesteigert.

Reuters WESSLING. Der Umsatz 2002 sei nach vorläufigen Zahlen im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf rund 144 Millionen Euro gesunken, teilte die vom Neuen Markt in den Geregelten Markt gewechselte Gesellschaft am Montag in München mit. Der Rohertrag sei um rund ein Fünftel auf 48 Millionen Euro geklettert.

MUM hat nach eigenen Angaben von einem relativ starken vierten Quartal profitiert. So habe der Umsatz mit gut 36 Millionen Euro zwar unter dem Vorjahresniveau von 49 Millionen Euro gelegen, die Erlöse im dritten Quartal aber um über 40 Prozent übertroffen. Der Rohertrag im Schlussquartal sei auf rund zwölf Millionen Euro von 8,8 Millionen Euro im Vorquartal gestiegen. Detaillierte Angaben zum Geschäftsverlauf 2002 wird die Gesellschaft voraussichtlich am 24. März veröffentlichen.

Die MUM-Aktie notierte am Vormittag auf dem Frankfurter Parkett mit 3,35 Euro um 11,7 Prozent im Plus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×