Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2001

12:11 Uhr

Reuters LONDON. Der britische Triebwerkhersteller Rolls-Royce hat seine Tochter Vickers Turbine Components eigenen Angaben zufolge für 74 Mill. Pfund (rund 229 Mill. DM) an die Royal Bank Private Equity (RBPE) verkauft. Die Transaktion ermögliche Rolls-Royce eine stärkere Ausrichtung auf das Kerngeschäft, teilte das Unternehmen am Dienstag in London mit. Zugleich würden Vickers Turbine die besten Perspektiven eröffnet. RBPE teilte mit, sie sehe für die Gesellschaft sowohl die Möglichkeit von Akquisitionen als auch des organischen Wachstums.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×