Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2001

14:18 Uhr

dpa LUXEMBURG. Europas führende Fernseh- und Radioholding RTL Group hat die restlichen Anteile am Pay-TV-Sender Premiere World an die Münchner Kirch-Gruppe verkauft. Das bestätigte ein Sprecher der RTL Group am Donnerstag in Luxemburg. Der Kaufpreis für den Fünf- Prozent-Anteil wurde mit 124 Mill. Euro (242,5 Mill. DM) angegeben. Damit hat sich die RTL Group, an der die Bertelsmann AG (Gütersloh) maßgeblich beteiligt ist, vollständig aus dem deutschen Pay-TV-Markt zurück gezogen.

Die Kirch-Gruppe und Bertelsmann waren im Mai 1998 mit ihrem Vorhaben, den Bezahlsender Premiere gemeinsam zu betreiben, am Einspruch der EU-Wettbewerbsbehörden gescheitert. Darauf verkaufte Bertelsmann im Frühjahr 1999 bereits 45 Prozent der Anteile an die Kirch-Gruppe. Premiere war mit Kirchs Sender DF1 zur Plattform Premiere World zusammengeschlossen worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×