Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2004

18:08 Uhr

Russische Frauen-Auswahl holt Doppelsieg

Fischer gewinnt Massenstartrennen

Der Oberhofer Sven Fischer hat das abschließende Massenstartrennen beim Biathlon-Weltcup in Fort Kent/USA gewonnen. Uschi Disl unterlag im Zielspurt um Platz drei Weltcup-Spitzenreiterin Liv Grete Poiree.

HB BERLIN. Der Oberhofer Sven Fischer hat das abschließende Massenstartrennen beim Biathlon-Weltcup in Fort Kent/USA für sich entschieden. Der Staffel-Weltmeister verwies bei seinem zweiten Saisonsieg nach 15 Kilometern in 36:58,3 Minuten den fünfmaligen Olympiasieger Ole Einar Björndalen aus Norwegen und den Russen Sergej Roschkow auf die nächsten Ränge. Weltcup-Spitzenreiter Raphael Poiree aus Frankreich kam auf den fünften Platz, Ricco Groß aus Ruhpolding wurde Sechster. Der Schlechinger Yougster Andreas Birnbacher wurde 14. vor Michael Greis (Nesselwang).

Bei den Frauen feierte die russische Auswahl einen Doppelsieg. Olympiasiegerin Olga Pylewa und Anna Boga fuhren im 12,5-km-Massenstartrennen in Fort Kent/USA ganz nach vorne. In 37:14,6 Minuten lag Pylewa bei ihrem vierten Saisonsieg 28,5 Sekunden vor ihrer Teamgefährtin. Uschi Disl vom SC Moosham, die in Fort Kent zuvor Sprint und Jagdrennen gewonnen hatte, unterlag im Zielspurt um Platz drei Weltcup-Spitzenreiterin Liv Grete Poiree mit einer Zehntelsekunde und wurde Vierte.

Zudem kamen aus der Mannschaft des Deutschen Skiverbandes (DSV) im viertletzten Saisonrennen Andrea Henkel (Oberhof), Martina Glagow (Mittenwald), Simone Denkinger (Gosheim) und Vizeweltmeisterin Katrin Apel (Frankenhain) auf die Ränge zwölf bis 15. Im Gesamtweltcup verteidigte die viermalige Oberhof-Weltmeisterin Poiree mit nunmehr 898 Punkten ihre Führung vor Pylewa (774). Disl (693) ist als beste Deutsche Vierte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×