Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2002

17:41 Uhr

Wer sich nach einem Umstieg auf Windows XP zunächst wundert, dass keine Treiber für T-DSL angeboten werden, muss wissen: Windows XP kennt sich von Hause aus mit T-DSL aus. Das Betriebssystem hat das nötige Rüstzeug serienmäßig an Bord.

XP-Nutzer müssen im System lediglich die Funktion "PP over Ethernet" (kurz: PPoE) aktivieren. Das macht der Assistent, wenn "Neue Verbindung erstellen" ausgewählt und danach die Option "Verbindung über eine Breitbandverbindung herstellen" aktiviert wurde. In der T-Online-Software muss dann nur noch der PPoE-Treiber ausgewählt werden, um die Verbindung über T-DSL herzustellen.

Jörg Schieb

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×