Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2001

12:24 Uhr

vwd TELTOW. Die Codon AG, Teltow, will im Februar 2001 an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gehen. Wie das Unternehmen mitteilte, ist die Baden Bank-Württembergische als Konsortialführerin vorgesehen. Genauere Details zum IPO gibt es am 5. Februar auf einer Pressekonferenz in Frankfurt. Codon ist eigenen Angaben zufolge im Bereich Tissue Engineering tätig und an der Schnittstelle zwischen Pharmaindustrie und Biotechnologie positioniert. Das Unternehmen wollte bereits 2000 an die Börse, verschob das IPO aber auf Grund der damals schlechten Marktlage.

Tissue Engineering ist eine Technologie zur Wiederherstellung und Nachbildung von menschlichem Gewebe und Organen. Codon produziert Produkte zur Regeneration von Knorpel-, Knochen und Bandscheibengewebe. Der Emissionserlös soll für den Ausbau der Geschäftstätigkeit in den USA und Europa verwendet werden. Das Unternehmen erwartet für das kommende Jahr die Zulassung des Arzneimittels Codon Chondrotransplant, dass bereits seit 1997 in Deutschland zugelassen ist.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×