Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.04.2003

14:53 Uhr

Schulungen in Konflikttraining

Entführter Busfahrer gilt als besonnen

Der Fahrer des am Freitag in Bremen entführten Linienbusses hatte sich am Morgen per Funk in der Zentrale gemeldet: "Ich bin auf dem Weg nach Hannover. An Bord ist ein Mann mit Waffe."

HB/dpa BREMEN. Der 35 Jahre alte Fahrer ist seit 2002 bei dem Verkehrsunternehmen Weser-Ems-Bus und gilt nach Angaben eines Sprechers als "ruhiger und besonnener Mensch". Er werde wie die 360 weiteren Fahrer des Unternehmens mindestens zwei Mal jährlich geschult, darunter auch im Konflikttraining: "Die Fahrer werden geschult, mit Stress umzugehen", sagte ein Sprecher. "Auf eine Entführung mit Waffengewalt sind sie aber nicht vorbereitet."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×