Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2000

07:32 Uhr

Reuters TOKIO. Die Tokioter Börse hat am Montag unter dem Eindruck schwacher US-Vorgaben leichter tendiert.



Der maßgebliche Nikkei-Index büßte bis zum späten Vormittag Ortszeit rund 1,1 % auf 15 663,36 Punkte ein, womit sich das Barometer allerdings von seinem fast dreiprozentigem Minus zum Handelsauftakt erholte.



Händler verwiesen auf die Kursverlusten an der US-Technologiebörse Nasdaq am Freitag, die nun auch die japanischen High-Tech-Werte nach unten zögen. Der Nikkei weise aber bei 15 500 Zähler eine Unterstützungslinie auf, so dass die Abwärtsbewegung bald ein Ende haben könnte, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×