Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2000

20:21 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex Dax hat am Donnerstag unter der 7200-Punkte-Marke geschlossen. Der Dax beendete den Handel bei 7.183,44 Punkten um 1,63 % leichter. Der M-Dax aus 70 Nebenwerten ging mit Minus 0,2 % bei 4.642,69 Punkten knapp behauptet aus dem Handel. Am Neuen Markt sank der Nemax 50 um 1,87 % und schloss bei 6.072,11 Punkten.

Nach Einschätzung von Börsenhändlern ist die Kursabschwächung beimDax vor allem auf die schwachen Vorgaben der US-Technologiebörse Nasdaq zurückzuführen. Dadurch seien auch deutsche High-Tech-Titel unter Druck geraten, sagte ein Händler. Außerdem hätten Zinsunsicherheiten nach den nicht eindeutigen US-Konjunkturdaten den Abwärtstrend unterstützt. Trotz leichter Verluste hätten sich dagegen die Finanztitel im Gegensatz zum Vortag wieder stabil gezeigt.

Weiter auf Talfahrt befanden sich Epcos , die 9,62 Prozent oder 11,01 Euro auf 103,49 Euro einbüßten. Karstadt-Quelle sanken um 1,60 auf 30,00 Euro (-5,06 Prozent). MAN ´gaben 1,54 auf 32,51 Euro ab (-4,52 Prozent).

Gegen den Trend behaupteten sich nur vier Werte. Commerzbank stiegen um 0,40 auf 37,40 Euro (+1,08 Prozent). Fresenius Medical Care legten um 0,29 auf 89,49 Euro zu (+0,33 Prozent). Lufthansa verteuerten sich um 0,02 auf 27,00 Euro (+0,07 Prozent) und Dresdner Bank um 0,02 auf 46,82 Euro (+0,04 Prozent). HypoVereinsbank blieben unverändert. Der Euro blieb am Donnerstag nahezu unverändert. Die Europäische Zentralbank stellte den Referenzkurs am Mittag bei 0,9389 US-Dollar fest. Dies waren 0,0001 US-Dollar weniger als am Mittwoch. Gegenüber der D-Mark verteuerte sich die US-Währung damit von 2,0829 DM auf 2,0831 DM.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×