Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2002

13:53 Uhr

Schwedische Kinderbuchautorin beglückte Millionen Kinder

"Pippi Langstrumpf"-Autorin Astrid Lindgren gestorben

Die Autorin des Bestseller-Kinderbuchs "Pippi Langstrumpf", Astrid Lindgren, ist nach Berichten der schwedischen Nachrichtenagentur TT im Alter von 94 Jahren gestorben.

Astrid Lindgren, Foto: dpa Handelsblatt

Astrid Lindgren, Foto: dpa

ap/afp STOCKHOLM. Wie die Nachrichtenagentur TT unter Berufung auf die Familie der Schriftstellerin meldete, starb die Schöpferin von "Pippi Langstrumpf" am Montag im Alter von 94 Jahren an den Folgen einer Krankheit in ihrem Haus in Stockholm.

Der erste Band ihrer Serie über Pippi Langstrumpf, eine der erfolgreichsten Gestalten der Kinderliteratur, erschien 1945. Auch mit den Geschichten um Kalle Blomquist und den Bänden über die Streiche des kleinen Michel aus Lönneberga eroberte Lindgreen Millionen Kinderherzen. Lindgrens 90. Geburtstag am 14. November 1997 war in Schweden wie ein Nationalfeiertag begangen worden.

Lindgren verfasste mehr als 100 Werke, neben Romanen auch Kurzgeschichten, Bühnenstücke, Gedichte und Liederbücher. Weltweit verkaufte Lindgren mehr als 130 Millionen Bücher. Am bekanntesten ist ihre Figur "Pippi Langstrumpf", die freche Göre mit den abstehenden roten Zöpfen. Aber auch den "Michel von Lönneberga" und "Ronja Räubertochter" sind Schöpfungen der Schwedin. 1978 erhielt sie den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×