Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2016

08:26 Uhr

Schweigers Wutausbrüche

Tatort Facebook

VonTina Halberschmidt

Til Schweiger hat mal wieder einen rausgehauen. Diesmal pöbelt der Schauspieler über die Kritiker der aktuellen Tatort-Folge. Immer wieder teilt Schweiger auf seiner Facebook-Fanseite aus. Ob das seinem Image schadet?

Im „Tatort“ spielt Til Schweiger Kommissar Nick Tschiller, der gerne auch mal mit großem Geschütz auffährt.

Schießwütig

Im „Tatort“ spielt Til Schweiger Kommissar Nick Tschiller, der gerne auch mal mit großem Geschütz auffährt.

Als sein aktuellster Tatort über die Bildschirme geflackert war, ließ sich Til Schweiger mal wieder bei Facebook aus. Auf seiner Fanseite lobte der Schauspieler sich und sein Team überschwänglich und schoss gegen seine Kritiker: Mit der Episode „Fegefeuer“, die bei vielen Tatort-Fans und Kritikern alles andere als gut ankam, habe Regisseur Christian Alvart „ein Stück deutsche Fernsehgeschichte“ geschrieben, so der 52-Jährige.

Er könne das schließlich beurteilen. Denn im Gegensatz zu den „Trotteln, die darüber schreiben,“ habe er wirklich „Ahnung von der Materie“.

„War da Alkohol im Spiel?“ fragte ein Nutzer. Doch Schweiger ist längst für seine ausrufezeichengeschwängerten Facebook-Postings bekannt. So wetterte er gegen den Schauspieler Claude Oliver Rudolph („Claude, du bis und bleibst ein Schwachmat!“). Und auch gegen das ZDF: „Schuss nicht gehört?!“. Seine Tatort-Kollegen aus Köln bezeichnete Schweiger als „zwei moppelige Kommissare, die ne Currywurst verspeisen“.

„Popcorn!“, ruft da der unbeteiligte Zuschauer und beobachtet das Spiel genüsslich. Mit Blick auf sein Image möchte man Schweiger aber für 2016 vor allem eines wünschen: mehr Gelassenheit.

Was meinen Sie: Schaden Til Schweigers Wutausbrüche seinem Image? Diskutieren Sie mit bei Facebook oder schreiben Sie mir!

halberschmidt@morningbriefing.de

Die Kolumne „Netz-Bubble“ erscheint immer mittwochs im Handelsblatt Morning Briefing.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×