Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2002

15:26 Uhr

Short Message Service (SMS)

Zahlung von Parkgebühren per Handy

Die Stadt Wien prüft, ob Autofahrer Parkgebühren in Zukunft auch mit dem Handy bezahlen können. Ein entsprechendes Pilotprojekt soll im Frühjahr gestartet werden, hieß es dazu am Dienstag aus der Stadtverwaltung.

dpa WIEN. Etwa 1 000 Testpersonen seien ausgewählt worden, die jetzt ihre Parkgebühren auch mittels Short Message Service (SMS) begleichen können. Der Betrag werde dann mit der Handy-Rechnung abgebucht.

Das Parken ist in den Innenbezirken und auf den meisten Einkaufsstraßen der österreichischen Hauptstadt gebührenpflichtig. Dazu müssen die Fahrer Parkscheine ausfüllen, die in Tabakläden zu kaufen sind.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×