Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2004

22:12 Uhr

Sieg für DFB-Gegner Lettland

Ungarn gewinnt erstes Spiel unter Matthäus

Lothar Matthäus hat das Spiel 1 als ungarischer Fußball-Nationaltrainer souverän gewonnen. Dank der Treffer durch die Bundesliga-Legionäre Imre Szabics (VfB Stuttgart/63. Minute) und Krisztian Lisztes (SV Werder Bremen/75.) setzten sich die Magyaren am Mittwochabend in ihrem ersten Spiel beim internationalen Turnier auf Zypern in Paphos sicher mit 2:0 (0:0) gegen Armenien durch.

HB HAMBURG. Die Ungarn, die der deutsche Rekord-Internationale Matthäus zur Weltmeisterschaft 2006 nach Deutschland führen möchte, treffen in ihrem nächsten Turnier-Match am (morgigen) Donnerstag auf Lettland.

Auch die Letten starteten erfolgreich in den Acht-Länder-Vergleich auf Zypern. In Larnaca setzte sich das Team von Trainer Aleksandar Starkows, am 19. Juni zweiter deutscher Vorrunden-Gegner bei der Europameisterschaft in Portugal, 3:1 (2:1) gegen Kasachstan durch. Nach dem 0:1-Rückstand durch Juri Axjonow (24.) sorgten Marian Pahars (43.) und Jurijs Laizans (45./66.) für den Sieg des EM-Außenseiters, der sich im November erstmals für eine Endrunde qualifiziert hatte.

Insgesamt testeten 15 der 16 Euro-Teilnehmer am Mittwoch erstmals im EM-Jahr ihre Form. Während allein Russland pausierte, kam die von Otto Rehhagel trainierte Mannschaft Griechenlands im Duell zweier EM- Fahrer in Athen zu einem sicheren 2:0 (1:0) über Bulgarien. Dimitris Papadopoulos (26.) und Zivis Vryzas (61.) waren dabei die umjubelten Torschützen der Hellenen.

Dänemark behielt in Adana gegen die Türkei 1:0 (1:0) die Oberhand. Martin Jörgensen (32.) sorgte mit seinem Treffer für den Erfolg der Dänen über die Gastgeber, die in der EM-Relegation überraschend gegen Lettland den Kürzeren gezogen hatten. Dagegen musste sich Schweden in Tirana gegen Albanien 1:2 (0:0) geschlagen geben. Der bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag stehende Ervin Skela (68.) konnte zunächst die Gäste-Führung durch Selakovic (50.) egalisieren, ehe Aliaj (75.) der überraschende Siegtreffer für Hans-Peter Briegels Auswahl gelang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×