Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2003

21:44 Uhr

Eigentlich sollen Fenster auf dem Windows-PC für Ordnung sorgen. Doch je mehr Programme und Dokumente gleichzeitig geöffnet sind, umso unübersichtlicher wird es auf dem Desktop, denn die Fenster überlagern sich gegenseitig. Dabei gibt es eine Möglichkeit, den gesamten Bildschirm durch einen einzigen Tastendruck aufzuräumen.

Wer die Tastenkombination "Win" + "M" benutzt, veranlasst Windows dazu, alle offenen Fenster zu minimieren. Sie verschwinden in die Task-Leiste und damit vom Bildschirm. Anschließend lassen sich wieder gezielt relevante Fenster reaktivieren.

Jörg Schieb

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×