Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2003

16:58 Uhr

SO GEHT ES LEICHTER

Dem Mac-Rechner Beine machen

Wenn Prozessor und Arbeitsspeicher überlastet sind, geht auch der Apple-Rechner in die Knie. Das Programm Terminal zeigt, wie viel Kapazität ein Programm belegt.

Eigentlich arbeiten Apple-Rechner recht schnell. Doch mitunter legt das Betriebssystem MacOS X überraschend ein Schneckentempo ein. Dann läuft alles nur noch im Zeitlupentempo, selbst Texteingaben. Meist ist dann der Prozessor oder der Arbeitsspeicher überlastet. Eine gute Übersicht über die gerade aktiven Aufgaben liefert das Programm "Terminal", das Bestandteil des Betriebssystems ist.

Es ist zu finden im Ordner "Programme" und dort im Unterordner "Dienstprogramme". Wer nach dem Start des Hilfsprogramms die Anweisung "Top" eingibt, bekommt eine Übersicht präsentiert, aus der sich leicht erkennen lässt, wie viel Speicher und Prozessor jede der aktiven Anwendungen gerade verbraucht. Um Engpässe zu vermeiden, sollte das jeweils gerade anspruchsvollste Programm beendet werden.

Jörg Schieb

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×